Gesches Foodblog

Zitrus-Vanille-Marmelade oder Orangen-Limetten-Grapefruit-Vanille-Marmelade

| | 7 Kommentare

Mein erstes Mal! Ich hab zum ersten Mal Marmelade gekocht. Es war gar nicht schlimm und hat super funktioniert… Momentan ist ja akute Zitrussaison. Und seit einigen Tagen gibt es auch endlich wieder Blutorangen, also dachte ich mir ran an die Töpfe. So kann man sich ein paar Blutorangen für den Sommer aufbewahren ;) Diese Marmelade wird nicht so bitter wie der englische Klassiker, dafür muss man einfach nur alle weißen Stellen von Schalen und Früchten entfernen.

Die Mischung an Zitrusfrüchten kann man nach Angebot und Geschmack variieren. Nur Bioqualität sollten alle Früchte haben damit man ohne Bedenken auch die Schalen verwenden kann.

Die Vanille gibt der Marmelade eine besondere Note und macht sich sehr gut in Kombination mit den säuerlichen Früchten und den herben Schalen.

Und noch ein erstes Mal! Mein erster Film. Nach etwa einem Jahr Essen fotografieren, kann ich dank unserer neuen Kamera jetzt auch Videos aufnehmen. Und das ist bei der Zubereitung dieser Marmelade entstanden… Ich bin schon ein wenig stolz ;) Und es macht unglaublichen Spaß!

Für alle, die es genau wissen wollen: aufgenommen mit einer Nikon D7000, zusammengebaut mit iMovie und mit Musik von Maguett: Orange Flame (Maguett) / CC BY-NC 3.0


3 kleine Gläser

7 Orangen/Blutorangen

2 Limetten

1 Zitrone

1 rosa Grapefruit

2 Vanilleschoten

Gelierzucker 2:1 (abhängig von der Menge Früchte)

  • Die Schale von 3 Orangen, 2 Limetten und der Zitrone dünn abschälen. Möglichst alles Weiße entfernen – das macht die Marmelade bitter. Die Schale in dünne Streifen schneiden. Oder wie ich direkt einen Zestenreißer verwenden, dann hat man direkt dünne Streifen.
  • Die Schalen in einen Topf geben und mit etwa einem Becher Wasser zum Kochen bringen. Zusammen etwa 15 Minuten kochen bis nur noch wenig Flüssigkeit übrig ist. So werden die Schalen weicher…
  • Vier Orangen, eine Limette und die Grapefruit über einer Schüssel filetieren. So wird der Saft aufgefangen. Die Schüssel vorher leer wiegen, damit man später den Gelierzucker richtig dosieren kann. Die Reste über der Schüssel gut ausdrücken.
  • Drei Orangen auspressen und zu den Filets geben. Alles wiegen und die Hälfte der Menge an Gelierzucker abwiegen.
  • Die Vanilleschoten längst halbieren und das Mark mit dem Messerrücken rauskratzen.
  • Ein paar saubere Gläser mit passenden Deckeln bereitstellen. Am besten alle nochmal mit kochendem Wasser ausspülen.
  • Früchte, gekochte Schalen und Sud, Zucker, Vanillemark und -schoten zusammen in einen Topf geben und aufkochen. Bildet sich zwischendurch Schaum auf der Marmelade, vorsichtig abnehmen. Aber nicht zu viel, sonst geht das Vanillemark verloren ;) Die Marmelade sollte 20 – 30 Minuten kochen. Nach 20 Minuten ein paar Tropfen auf einen kleinen Teller geben. Geliert die Marmelade nach einigen Augenblicken ist sie fertig. Sonst noch ein paar Minuten weiterkochen.
  • Wenn die Marmelade fertig ist, sofort in die Gläser füllen. Die Gläser fast bis zum Rand füllen und sofort fest verschließen. Etwa 15 Minuten umgedreht auf den Deckel stellen.

7 Kommentare

  1. … mag ich wirklich, denn es ist eine äußerst anschauliche Darstellung der einzelnen Arbeitsschritte!
    Tolle Kamera ;)

  2. Also, entweder bin ich absolut blind, oder wird das Video bei mir nicht angezeigt… Haste mal den Link für mich? Würd mir das auch sehr gern anschauen :)
    LG
    Kathi

  3. ooooh so toll, ich find die idee mit dem video so klasse! machst du jetzt öfter marmelade?

  4. … das werde ich unbedingt ausprobieren, erst einmal in kleiner Menge. Bin gespannt bzgl. der Säure!!
    Die Präsentation der Rezepte wird ja immer perfekter! Gratulation!!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.