Gesches Foodblog

Weißer Spargel auf asiatisch

|

Weißer Spargel auf asiatisch

Ich liebe Spargel! Und jetzt wo es der Frühling und mit ihm der Spargel endlich in unsere Breitengrade geschafft hat, gibt es hier mindesten ein- bis zweimal pro Woche Spargel. Klassisch mit Butter und Kartoffeln esse ich Spargel auch sehr gerne, aber ab und zu muss auch mal was neues her! Und weißer Spargel schmeckt auch asiatisch gewürzt und zubereitet super. Kurz gebraten mit Sojasoße und Mirin dazu knuspriger Tofu und duftiger Reis.

Und falls Ihr in der Nähe einen Spargelbauern habt, kauft die Stangen unbedingt frisch vor Ort! Am Wochenende waren wir in ‘s-Hertogenbosch in den Niederlanden unterwegs und haben eben so einen Bauern besucht und sozusagen live miterlebt wie der Spargel geerntet wird. Das war an sich schonmal spannend. Dazu gab’s noch ein paar Kostproben der holländischen Zubereitung.

Aber am besten war der Spargel, den wir auf dem Rückweg noch gekauft haben. Ich glaube, ich hab noch nie so frischen Spargel gegessen. Die Schnittfläche war fast noch frisch und er hat fantastisch geschmeckt. Ich kann nur sagen: Support local dealers!

Weißer Spargel auf asiatisch

3 – 4 Portionen

Tofu
400 g Tofu
3 EL Mirin
7 EL Sojasoße

Spargel
500 g weißen Spargel
2 EL Olivenöl
1 Paprika
2 Frühlingszwiebeln
Chili
1 TL Zucker
5 EL Sake
8 EL Sojasoße

Reis
1 Becher Basmatireis
1,5 Becher Wasser

  • Den Tofu trocken tupfen und nach Geschmack in Stücke schneiden. Das Öl in einer antihaftbeschichteten Pfanne erhitzen. Den Tofu von allen Seiten knusprig und goldbraun braten.
  • Den Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden.
  • Den Reis gründlich in kaltem Wasser waschen bis das Wasser einigermaßen klar bleibt. Anschließend mit der 1,5-fachen Menge aufkochen. Den Deckel verschließen und mindestens 15 Minuten auf einer warmen Herdplatte quellen lassen.
  • Sobald der Tofu von allen Seiten Farbe hat, mit dem Mirin ablöschen. Wenn der Wein verkocht ist, die Sojasoße zugeben. Die Tofustücke immer wieder wenden bis sie rundherum mit Sojasoße überzogen sind.
  • Den Tofu aus der Pfanne nehmen.
  • Den Spargel schräg in etwa 3 cm lange Stücke schneiden und beiseite stellen. Paprika und Frühlingszwiebel ebenfalls kleinschneiden.
  • Die Pfanne wieder auf die Platte stellen (nicht ausspülen) und 2 EL Olivenöl erhitzen. Den Spargel ohne die Spitzen kräftig anbraten. Nach 5 Minuten die Spitzen, Paprika und Frühlingszwiebeln zugeben und ebenfalls gut anbraten.
  • Nach ca. 3 Minuten Zucker und etwas Chili zugeben und mit Sake und Sojasoße ablöschen. Kurz einkochen lassen und mit Reis und Tofu servieren.
  • Fertig!Weißer Spargel auf asiatisch

3 Kommentare

  1. Asiatischer Spargel? das hört sich aber fein an! ich hab Spargel noch nie mit asiatischen Gewürzen probiert, bin mir aber sicher, dass das köstlich schmeckt. :)

    vielleicht hast du ja noch Lust mit deinem Rezept bei unserem Foodblog Spargel-Event ( http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/71) auf Küchenplausch mitzumachen. Es gibt auch schöne Preise zu gewinnen und viele tolle Spargel-Rezepte zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Isabell

  2. Asian Dutch Spargel, how delicious and how inventive!

  3. Hab gerade nach einem passenden Spargelgericht für heute gesucht- und bin fündig geworden! Ich liebe Asiatisch und denke das wird saulecker!