Gesches Foodblog

Weihnachtskuchen

|

Hier kommt der nächste Teil der Serie Weihnachtsgeschenke 2011… Heute ein schöner Früchtekuchen mit Rum und ein paar Gewürzen. Ich hab den Kuchen im Glas gebacken. So kann man ihn sehr gut aufbewahren und natürlich auch verschenken.
Nach zwei Testessen kann ich sagen, er schmeckt frisch und nach drei Wochen noch besser! Durch das Vakuum im Glas hält der Kuchen sich einige Wochen (vielleicht auch Monate?) und er wird noch besser, je länger er durchgezogen ist. Also jetzt backen, am Wochenende verschenken und wenn er erst nach den Feiertagen gegessen wird – um so besser ;)

4 große (290 ml) und 3 kleine (160 ml) Weckgläser

100 g getrocknete Aprikosen
70 g Datteln
50 g Rosinen
100 g Trockenpflaumen
30 g Cranberries
50 g Orangeat
100 g Rum
100 g Butter
100 g Zucker
1 TL Backpulver
1 TL Natron
Schale 1/2 Orange
Schale 1/2 Zitrone
1 Päckchen echter Vanillezucker
2 Eier
160 g Mehl
1/2 TL Zimt
1 Prise Nelke
1 Prise Salz
1/4 TL Muskat

  • Die Trockenfrüchte einen Tag vorher klein schneiden und im Rum einlegen. Die Schüssel gut verschließen (Frischhaltefolie oder ein guter Deckel). Zwischendurch ein wenig umrühren, so dass alle Früchte sich schön mit Rum vollsaugen können.
    Die früchte kann man natürlich nach Geschmack variieren – die Feigen hab ich im Schrank vergessen, aber es schmeckt auch ohne ;)
  • Am nächsten Tag die Gläser vorbereiten den Rührteig zubereiten:
    Zuerst den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Dann die Gläser gut ausspülen und abtrocknen. Anschließend gut einfetten und mit Mehl bestäuben. Die Deckel ebenfalls gründlich abspülen und die Gummiringe in kaltem Wasser einlegen.
  • Zimmerwarme Butter und Zucker schaumig rühren, Vanillezucker, Orangen- und Zitronenschale, Zimt und Muskat dazugeben. Die Eier nacheinander einrühren.
  • Das Mehl mit Backpulver und Natron sieben. Das Salz untermischen und die Mehlmischung nach und nach in die Butter-Eimischung mixen.
  • Die eingelegten Früchte unter den Teig heben und auf die Gläser verteilen.
  • Die Gläser in eine große ofenfeste Form stellen und mit kochendem Wasser auffüllen. In den vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene schieben. Eine Stunde backen.

    Anschließend den Backofen ausschalten und die Gläser mit Gummiring und Klammern verschließen und im heißen Ofen auskühlen lassen. So werden die Gläser vakumiert und der Kuchen hält sich einige Zeit…
  • Entweder sofort verspeisen oder verschenken. Oder aber Ihr wartet noch ein paar Tage und genießt einen saftigen und gut durchegzogenen Kuchen ;)

Kommentare sind deaktiviert.