Gesches Foodblog

Udon-Nudelsuppe mit Hackbällchen

|

Heute war mal wieder Suppentag! Und zwar ein ganz besonderer ;) Der erste mit asiatischen Hackbällchen! Eigentlich war das Hackfleisch für eine ordentliche Pasta Bolognese gedacht, aber mir war mehr nach Suppe bei diesem frühherbstlichen Wetter. Also hab ich das Gemüsefach geplündert und diese Suppe gebastelt… Im Schrank waren auch noch ein paar Udon-Nudeln. Das sind diecke Weizennudeln. In diesem Fall schon vorgekocht und noch einfacher zuzubereiten. Die Nudeln lassen sich super mit Stäbchen essen, aber man sollte keine hellen Klamotten tragen – beim Schlürfen kann’s ganz schön spritzen ;)

Die Hackbällchen sind ähnlich wie Gyoza gewürzt – kleine japanische Teigtaschen, die gedämpft und gebraten werden. Die waren mir an einem faulen Sonntag aber doch zu aufwändig… (Aber das Rezept dazu werd ich bald auch nochmal machen und fotografieren! Die Dinger sind nämlich unglaublich lecker!) Die Bällchen sind sehr lecker und würzig. Mit dem Ingwer wird’s schön frisch und das Chili gibt einen kleinen Kick. Die sind auch ohne Suppe ein herrliches Fingerfood oder einfach mit etwas Reis und Gemüse ein tolles Essen.

Für 2 Personen

Hackbällchen
200 g gemischtes Hackfleisch
2 Frühlingszwiebeln
1 El Sake
1 EL Mirin
2 EL Sojasoße
1 EL Stärke
1 EL Sesamöl
1 TL gehackter Ingwer
Chili

2 Päckchen Udon-Nudeln
1 Möhre
1/2 Aubergine
1/2 Broccoli
1 Liter Brühe (je einmal Gemüse- und Rinderbrühe + 2 EL Sojasoße)

zusätzlich Mirin, Sesamöl, Sake und Sojasoße

  • Für die Hackbällchen die hellen Teile der Frühlingszwiebeln fein hacken (den grünen Rest in Ringe schneiden und aufbewahren) und mit den restlichen Zutaten mischen.
  • In einer großen Pfanne 4 EL Öl erhitzen und aus der Hackmasse kleine Bällchen formen und in der heißen Pfanne braten.
  • Wenn alle Bällchen in der Pfanne sind die Aubergine würfeln und ebenfalls in die Pfanne geben. Hackbällchen und Auberginen immer wieder wenden bis die Bällchen rundherum braun sind.
  • Alles mit 3 EL Sake, 2 EL Mirin und 4 EL Sojasoße ablöschen und auf kleiner Pfanne einkochen lassen. Immer wieder wenden damit alles mit Soße bedeckt ist. Sobald die Soße dickflüssig wird Auberginenwürfel und Hackbällchen aus der Pfanne nehmen.

  • Die Möhre mit dem Sparschäler in dünne Streifen schneiden und mit 1 EL Sesamöl und einer Prise Salz in der Mikrowelle etwa 1 Minute dünsten.
  • Wasser zum Kochen bringen und die Udonnudeln auf zwei Suppenschüsseln verteilen. Mit kochendem Wasser übergießen und etwa 5 Minuten ziehen lassen. Zwischendurch mit Stäbchen vorsichtig bewegen und die Nudeln voneinander lösen.
  • Die Brühe aufsetzen und zum Kochen bringen.
  • Den Broccoli waschen und in kleine Röschen schneiden. In der kochenden Brühe etwa 1 – 2 Minuten blanchieren und rausnehmen.
  • Alle Zutaten in Schälchen füllen und auf den Tisch stellen.
  • Die Nudeln abgießen und die Schälchen nach Geschmack mit den vorbereiteten Zutaten füllen. Mit Brühe auffüllen und schön laut schlürfen ;)

Ein Kommentar

  1. Tolles Rezept! Das Ergebnis war sehr lecker und wir auf jeden Fall wiederholt. :)