Gesches Foodblog

Teriyaki Lachs

|

Teriyaki-Lachs

In Aachen ist zweimal die Woche Markt. Aber leider kommen wir da viel zu selten hin! In anderen Vierteln gibt’s natürlich noch ein paar Termine, aber das schaffen wir noch seltener. Und deshalb gibt es nur alle paar Wochen mal leckeren frischen Fisch … Glücklicherweise war mein Freund letztens in geheimer Geschenke-Mission unterwegs und hat geistesgegenwärtig dem Fischhändler noch einen Besuch abgestattet. 300 g Lachs waren die Beute! Und ich hab Teriyaki-Lachs mit knackigem Gemüse daraus gezaubert. Geht einigermaßen schnell und schmeckt fantastisch!

Dieses japanisch angehauchte Rezept mag ich besonders, weil nicht so stark gewürzt wird. Die guten und frische Zutaten machen den Geschmack aus und nicht die Gewürze ;)
Und mit den kalten Reisnudeln passt dieses Essen super zu einem lauen Sommerabend ;)

2 – 3 Portionen

300 g Lachs
150 g Reisnudeln
1 kleine Lauchstange
3 kleine Möhren
2 kleine Zucchini
1 rote Paprika
5 EL Reiswein
5 EL Sojasoße
1/2 TL Chili
1 TL Zucker
1 TL Stärke
Öl

Teriyaki-Soße
4 EL Sojasoße
1 EL Sake
2 EL Zucker

  • Alle Zutaten für die Teriyaki-Soße mischen und erhitzen bis der Zucker sich aufgelöst hat. Ich hab alles für 1 – 2 Minuten in die Mikrowelle gestellt.
  • Die Reisnudeln nach Anweisung zubereiten – mit kochendem Wasser übergießen und etwa 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend abgießen und gründlich kalt abspülen. In einem Sieb abtropfen lassen.
  • Das Gemüse in gleichmäßige, mundgerechte Stücke schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und zuerst die Möhren anbraten.
  • Eine antihaft beschichtete Pfanne mit 2 EL Öl erhitzen. Den Lachs mit Küchenpapier trockentupfen und in etwa drei gleich große Stücke schneiden. Im heißen Öl scharf anbraten. Nach ein paar Minuten umdrehen und die Hitze runterdrehen.
  • In der Zwischenzeit das restliche Gemüse in die Pfanne zu den Möhren geben. Und immer wieder wenden.
  • Die vorbereitete Teriyaki-Soße über den Lachs gießen und bei geringer Hitze köcheln lassen. Den Lachs immer wieder mit der Soße begießen und nochmal umdrehen. Nach etwa 5 Minuten sollte der Lachs fertig sein. Von der heißen Platte nehmen und beiseite stellen.
  • Das Gemüse zuerst mit dem Reiswein ablöschen. Kurz aufkochen lassen und Sojasoße, Chili und Zucker zugeben. Gut umrühren.
  • Die Stärke in 2 EL kaltem Wasser auflösen und zum Gemüse geben. Kurz aufkochen lassen.
  • Die Nudeln in eine Schale geben, Gemüse und Soße darüber und den Lachs oben drauf legen.
  • Fertig!Teriyaki-Lachs

Ein Kommentar

  1. Hach, lecker! Genau darauf hätte ich bei dem tollen Wetter jetzt auch Lust!

    Liebe Grüße
    Carina