Gesches Foodblog

Spargelpakete aus dem Ofen

|

Spargel kann ich im Frühjahr jeden Tag essen. Aber es muss uach schonmal was Neues her. Also habe ich den Spargel in Papier eingepackt und im Ofen gegart. Eine sehr praktische und sehr leckere Alternative zu Spargel aus dem Wasser.

Im Papier bleiben alle Aromen erhalten und man hat eine halbe Stunde Zeit für die Beilagen und das Tisch decken.

Für 2 Personen

je nach Hunger 600 – 1000 g Spargel weiß und Grün
1 Tomate
1 Biozitrone
frische Basilikumblätter
ein paar Butterflöckchen
Salz
Pfeffer
Zucker

  • Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Den weißen Spargel schälen und die Enden abschneiden, den grünen Spargel putzen und die holzigen Enden abbrechen.
  • Die Tomate würfeln, die Zitrone halbieren und eine Hälfte in dünne Scheiben schneiden.
  • Zwei Stücke Backpapier vorbereiten, die etwas länger sind als ein Backblech.
  • Das Backpapier hinlegen und die Hälfte des Spargels darauflegen. Salzen, pfeffern und die Hälfte der Tomatenwürfel über den Spargel verteilen. Einen halben Teelöffel Zucker darübergeben und ein wenige Zitronensaft (die andere Hälfte der Zitrone ausdrücken). Die Basilikumblätter über dem Spargel zupfen und alles mit ein paar Zitronenscheiben belegen und 3 Butterflöckchen belegen.
  • Jetzt geht’s ans Einpacken – die langen Seiten übereinanderlegen und zweimal umschlagen und falten.
  • Die Enden zusammendrehen und anschließend zusammenfalten. So sollte das Paket ohne weitere Hilfe halten.
  • Die gepackten Pakete auf ein Backblech setzen und bei 180°C Umluft für eine halbe Stunde backen.
  • Auf den Teller setzen und vorsichtig öffnen, am besten alles auf den Teller gleiten lassen und bloß nichts von dem leckeren Sud verschwenden ;)
  • Sehr gut dazu passt Kartoffelpüree oder Polenta. Aber auch ein schönes frisches Baguette macht sich gut.
  • Guten Appetit!

3 Kommentare

  1. Da hatte mir doch ein lieber Mensch Spargel mitgebracht!!
    Wie sollte aber diesmal die Zubereitung aussehen?
    Dann deinen raffinierten Päckchenvorschlag gelesen und sofort ausprobiert.
    Ergebnis: Wirklich grandios, überraschend schmackhaft – sogar vom Hausherrn hochgelobt! Hatte nur kein Basilikum, da kann glatte Petersilie ja immer aushelfen!

    Dieses portofreie Paket kommt noch öfter auf unseren Tisch!

    • Ja, da kann ich Gisela nur zustimmen , hat sie auch uns mit Hilfe Deines perfekten Rezepts verwöhnt . …. und rate mal was es heute Abend in Vancouver gibt. …
      Richtig , dank Giselas Einkaufshilfe – noch zu nachtschlafender Zeit – frischen Spargel aus Effeld als portofreies Päckchen . Danke, liebe Gesche !