Gesches Foodblog

Spaghettini mit Artischocken

|

Spaghettini mit Artischocken

Vor kurzem war ich in Aachens Premium-Gemüseladen: Früchte Kamp
Hier gibt es alles was man sich an Obst und Gemüse vorstellen kann in Top-Qualität. Der Preis ist natürlich entsprechend höher als im Supermarkt, aber dafür ist auch der Service super. Ein Besuch dieses Ladens lohnt sich immer für mich. Alles was man kauft ist reif und schmeckt fantastisch. Da nehm ich gerne den höheren Preis in Kauf. Meist geh ich ohne großen Plan einkaufen und lasse ich mich von den schönen Früchten verführen. Und klarer Sieger waren diesmal diese kleinen Artischocken.

Spaghettini mit ArtischockenEin paar Ochsenherz-Tomaten und köstliche Aprikosen hab ich auch noch mitgenommen. Die Tomaten und Aprikosen haben wir einfach so gegessen. Bei den Artischocken ist das schon etwas schwieriger ;) Also hab ich mal kurz schlau gemacht wie man diese kleinen Artischocken zubereitet und dieses leichte und leckere Essen gezaubert…

Spaghettini mit ArtischockenBeim Kochen ist mir aufgefallen, dass ich keinen offenen Weißwein mehr habe. Und weil wir zur Zeit kaum Wein zu Hause trinken, war ich zu geizig eine ganze Pulle wegen eines Glases aufzumachen. So hab ich einfach Cidre genommen und war angenehm überrascht – schmeckt genauso gut! Wenn man ganz ohne Alkohol kochen möchte, funktioniert wahrscheinlich auch 1/2 Glas Apfelsaft…

Für 2 – 3 Personen

5 kleine Artischocken
1 Zehe Knoblauch
1/2 Bio-Zitrone
5 kleine Tomaten
frischer Oregano
Olivenöl
Salz
Pfeffer
1 Glas Cidre oder Weißwein

200 g Spaghettini

  • Die Artischocken gründlich waschen und die äußeren Blätter großzügig entfernen. Spitze und Stiel abschneiden und die Artisckocken vierteln und sofort in eine Schüssel mit kaltem Wasser und 3 EL Apfelessig oder Zitronensaft legen. Ansonsten laufen die Artischocken dunkel an.
    Spaghettini mit Artischocken
  • Den Knoblauch fein hacken und die Zitrone in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Tomaten fein würfeln und beiseite stellen.
  • In einer großen Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen. Die Artischocken gut abtropfen lassen und in die Pfanne geben und ein paar Minuten anbraten. Die Hitze etwas runterschalten und den Knofi zugeben. Etwa 1 Minute mitbraten und dann mit Cidre (oder Wein) ablöschen. Salzen und pfeffern und die Zitronenscheiben zugeben. Die Hitze auf kleinste Stufe stellen und das ganze bei geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten dünsten.
  • In der Zwischenzeit die Nudeln nach Anleitung al dente kochen.
  • Wenn die Artischocken gar sind, die abgetropften Nudeln zugeben. Die Tomatenwürfel ebenfalls unterheben und mit dem frischen Oregano würzen. Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Geschmack noch etwas Olivenöl zugeben.
  • Fertig!

3 Kommentare

  1. Danke für den Einkaufstip! Den Aachener Wochenmarkt finde ich eher mau, bin aber vielleicht einfach durch den Dürener Wochenmarkt verwöhnt. Dem Laden werd ich mal in einer Mittagspause oder auf dem Weg zum Bahnhof einen Besuch abstatten.
    An Artischocken habe ich mich bislang noch nicht rangetraut, aber dein Rezept hört sich nach einem guten Einstieg an. ;-)

    chastity64

    • Den Dürener Wochenmarkt kenn ich gar nicht – bisher war ich mit dem Aachener ganz zufrieden (wenn ich’s denn mal hinschaffe ;)). Vor allem die Croissants von dem kleinen belgischen (?) Stand kann ich empfehlen. Ansonsten hat mir da bis jetzt nix gefehlt. Aber bei Kamp gibt’s von jeden Tag Obst und Gemüse und nicht nur zweimal die Woche – klarer Vorteil!

      Dann viel Erfolg beim Nachkochen!

      Gesche :))

      • Ich war letzten Sommer total entsetzt das ich auf dem Aachener Wochenmarkt nirgendwo regionale Tomaten bekommen hab. Insgesamt finde ich die Auswahl klein, nur der Fisch ist besser vertreten.

        Für einen netten Trip kann ich echt nur den Dürener Samstagsmarkt empfehlen. Gut zu erreichen mit der Bahn von Aachen und lohnt sich. ;-D

        chastity64