Gesches Foodblog

Schoko-Knuspermüsli

|

Knuspermüsli steht schon lange auf meiner Nachkochen-Liste. Das gekaufte Knuspermüsli ist mir meist zu süß und zu fettig, also eher eine Süßigkeit als ein Frühstück. Also gab’s nur eins: Selbermachen. Und da in allen möglichen englischsprachigen Blogs „Granola“ seinen großen Hype gerade hinter sich hat, konnte ich mich auch nicht mehr zurückhalten. Alle Zutaten warteten im Schrank auf ihr neues Leben. Dann hab ich mich noch von Deliciuos Days inspirieren lassen und los gings…

Für ein mittleres Glas Müsli

200 g kernige Haferflocken
40 g Kokosraspeln
40 g gehobelte Mandeln
50 g getrocknete Cranberries
100 ml Wasser
4 EL Zucker
2 EL ungesüßtes Kakaopulver
4 EL Sonnenblumenöl
4 EL Honig

  • Den Backofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Wasser, Zucker und Kakao in einen großen Topf (alle restlichen Zutaten müssen nachher auch noch reinpassen) geben und aufkochen bis Zucker und Kakao sich aufgelöst haben.
  • Den Topf vom Herd nehmen und Öl und Honig dazugeben und gut verrühren. Alle trockenen Zutaten vermischen und in die Kakao-Zucker-Mischung geben und alles gründlich mischen.
  • Die Müsli-Mischung gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und in den Backofen schieben. Auf der mittleren Schiene für etwa 30 Minuten backen.
  • Das Blech aus dem Ofen nehmen und das Müsli abkühlen lassen. Die Flocken werden beim abkühlen knusprig. Anschließend in ein gut verschließbares Gefäß füllen. Beim zerbröseln hab ich gemerkt, dass einige Stücke noch nicht ganz knusprig waren. Also hab ich die knusprigen Stücke schon abgefüllt und den Rest nochmal für ein paar Minuten gebacken.
  • Sehr lecker schmeckt das Müsli mit frischen Beeren und selbstgemachtem Vanillejoghurt (Joghurt mit echtem Vanillezucker).

2 Kommentare

  1. Pingback: Knuspermüsli 2.0 « Reine Topfsache

  2. Mhh das wird sofort nachgemacht :-) Meine Mama und ich lieben Knuspermüsli und deine Kreation spricht mich total an.