Gesches Foodblog

Schoko-Heidelbeer-Cupcakes

|

Letztes Wochenende haben wir’s endlich mal wieder zum Markt geschafft. Und es gab Heidelbeeren. Sehr viele Heidelbeeren! Wir haben 1 kg adoptiert. Daraus hab ich Chutney, Smoothies und diese unglaublichen Törtchen gezaubert.

Es ist mal wieder ein veganes Rezept geworden. Und diesmal sogar mit veganer Schokocreme drauf! Das beste ist, man schmeckt’s gar nicht. Also ich meine man schmeckt nicht, dass keine Milchprodukte drin sind! Meine Kollegen haben die Törtchen auch für gut befunden, also seid Ihr jetzt dran ;)

Die Creme geht auch als Mousse au Chocolat durch. Hier hab ich Seidentofu, Schokolade und Kakao verwendet. Im ersten Versuch war noch etwas Haselnussöl dran, aber das schmeckte noch etwas wässrig. Diesesmal hab ich etwas Kokosöl druntergemixt. Volltreffer!

Und das beste an dem Rezept: es ist total einfach und schnell (Kühlzeit nicht eingerechnet).

18 Cupcakes

Cupcakes
150 g Weizenmehl (oder eine andere Mehl-Nussmsichung nach Wahl)
70 g Dinkelvollkornmehl
50 g gemahlene Haselnüsse
25 g Kakao
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/2 TL Salz
160 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200 ml Wasser (oder Tee/Kaffe)
75 g geschmacksneutrales Öl (Sonnenblume o.ä.)
2 EL Essig
70 g Schokotropfen
200 g Heidelbeeren

Schokocreme
300 g Seidentofu
1 EL Kako
2 EL Kokosöl
2 EL Zucker
2 EL Schokotropfen

  • Den Backofen auf 180°C vorheizen.  1,5 Muffinbleche mit Papierförmchen auslegen.
  • Wie man auf den Fotos sieht sind mir die Papierförmchen ausgegangen und ich bin auf Backpapier umgestiegen. Das gefällt mir fast noch besser und geht total einfach. Einfach Quadrate aus dem Backpapier schneiden (etwa 14 x 14 cm) und in die Förmchen drücken. An den Seiten 2 – 3 einschlagen, damit es auch der Form entspricht. Festhalten und den Teig einfüllen.
  • Alle trockenen Zutaten vermischen. Dazu das Mehl mit dem Backpulver und Natron sieben, Nüsse, Zucker, Salz, Kakao und Vanillezucker in einer großen Schüssel vermischen.
  • Wasser und Öl in die Trochenmischung rühren (Löffel reicht).
  • Essig, Schokochips und Heidelbeeren untermischen.
  • Den Teig in die Förmchen füllen und 20 – 25 Minuten backen.
  • Am besten mit einem Zahnstocher testen, wenn beim Reinstechen kein Teig mehr kleben bleibt sind sie gut.
  • In der Zwischenzeit die Creme vorbereiten. Alle Zutaten außer dem Tofu in einen hohen Becher geben und in der Mikrowelle erhitzen, bis Schokolade und Kokosöl geschmolzen sind.
  • Den Tofu dazugeben und kurz erhitzen (sonst gerinnt das ganze).
  • Jetzt die Zutaten mit dem Pürierstab gut durchmixen und anschließend kaltstellen. So nach etwa 2 – 3 Stunden sollte die Creme fester werden. Am besten am Tag vorher vorbereiten. Und über Nacht kaltstellen.
  • Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und die abgekühlten Törtchen damit dekorieren. Mit Schokolade, Kakao oder Heidlebeeren dekorieren.
  • Servieren und Genießen!
  • Und nicht vergessen die Reste der Creme aufzuessen. Das Zeug ist wirklich zu lecker!

Kommentare sind deaktiviert.