Gesches Foodblog

Rotkohlsalat mit Orange und Vanille

|

Heute gibt’s eine leckere Idee für die Weihnachtsvorspeise. Am Wochenende haben wir ein kleines vorgezogenes Weihnachtsessen gemacht und dieser Salat war meine spontane Vorspeise. Ich hab hin und her überlegt – Suppe oder gegrillte Gemüse, aber irgendwie hat doch ein Salat gewonnen. Und weil ich ja letztens einen Vanille-Großeinkauf getätigt habe, durfte das Vanilleöl nicht fehlen ;) Und es hat geschmeckt – mir zumindest ;) und die Gäste haben auch brav alles aufgegessen.

Als kleine Vorspeise für 4 Personen
1/2 kleiner Rotkohl
1/2 Apfel
Zitrone
1 Schalotte
1 Orange
3 EL Himbeer-Balsamico (oder normaler)
3 EL Olivenöl
Mark 1/3 Vanilleschote
Salz

2 Scheiben rustikales Brot
Butter

  • Das Vanillemark mit dem Olivenöl mischen.
  • Vom Rotkohl die äußeren welken Blätter entfernen. Den Strunk rausschneiden und den Kohl in dünne Streifen schneiden.
  • Den Kohl mit etwa 1/2 TL Salz und dem Essig gut vermischen und durchkneten – so wird der Rotkohl etwas weicher.
  • Die Schalotte in dünne Ringe schneiden und zum Rotkohl geben.
  • Den Apfel halbieren und das Kerngehäuse rausschneiden. In Würfel schneiden und mit Zitronensaft beträufeln, damit der Apfel nicht braun wird. Den Apfel und das Vanilleöl zum Salat geben und gut vermischen. Den Salat etwa eine halbe Stunde ziehen lassen und nochmal abschmecken.
  • Die Orange filetieren. Am besten über der Salatschüssel, damit noch etwas Orangensaft im Salat landet. Die Orangenreste ebenfalls über dem Salat auspressen.
  • Kurz vorm servieren das Broat toasten und mit Butter bestreichen. Den Salat auf 4 Schälchen verteilen und mit Orangenflets und Brot garnieren.

Kommentare sind deaktiviert.