Gesches Foodblog

Rindfleisch mit Reisnudeln und Gemüse

|

Rindfleisch mit Reisnudeln und Gemüse

Heute vormittag waren wir gepflegt brunchen. So mit allem ;) Brötchen, Salat, lauwarmer Kartoffelsalat (boah war der gut – mit Kürbiskernöl und so), geschmorte Ochsenbrust (auch super) und Ei mit Speck, Würstchen, Schnitzel und Bratkartoffeln waren auch dabei und ne ganz Menge anderer Leckereien auch … Wir haben nicht alles probiert, aber als die Bedienung beim Kaffe-Nachschenken meinte, dass gerade der Nachtisch angekommen ist, mussten wir doch noch mal ans Buffet. Es hat sich gelohnt – die Bayerische Creme hat so gerade noch gepasst ;)
Zuhause angekommen hab ich noch für meinen Schoko-Geschenk-Tausch bei http://postausmeinerkueche.wordpress.com/gebastelt.
Und nach so viel Fresserei, Völlerei und Süßkram brauchte ich heute Abend unbedingt was Leichtes, Frisches und Gesundes. Und da passt so was Asiatisches doch am Besten! Rindfleisch haben wir gestern gekauft und Gemüse und Reisnudeln sind meist sowieso da.

3 – 4 Portionen

250 g Reisnudeln
1 rote Zwiebel
2 Möhren
1 rote Paprika
1/2 Broccoli
1 Frühlingszwiebel
6 Blätter Chinakohl
300 g Rindfleisch (Rinderbrust o.ä.)
1/2 Glas Weißwein

1 Knoblauchzehe
1 cm Ingwer
5 EL Sojasoße
1 EL Sake
1 TL Zucker
1 TL Reisessig
Chili

  • Die Reisnudeln nach Anweisung kochen oder in heißem Wasser gar ziehen lassen.
  • Das Gemüse waschen und alles fleißig kleinschnibbeln. Die Möhren mit dem Sparschäler in dünne Streifen hobeln. Die Paprika vierteln und in dünne Streifen schneiden. Den Broccoli in kleine Röschen teilen. Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden. Den Chinakohl ebenfalls in dünne Streifen schneiden.
  • Das Fleisch etwa 2 Stunden vorm Kochen ins Tiefkühlfach legen. (So lässt es sich besser dünn schneiden.) Danach quer zur Faser in ganz dünne Scheiben schneiden.
  • Die Soße zusammenrühren, dafür Ingwer und Knoblauch schälen und fein reiben, pressen oder hacken. Sojasoße, Sake, Chili, Zucker und Reisessig mit Ingwer und Knoblauch verrühren.
  • In einer großen Pfanne 2 EL Öl erhitzen und bei höchster Hitze das Rindfleisch anbraten. Nach etwa 3 – 4 Minuten die rote Zwiebel zugeben und fleißig rühren.
  • Nach 2 Minuten Broccoli, Möhren und Paprika in die Pfanne geben. Gründlich rühren und die Hitze etwas reduzieren. Jetzt mit dem Weißwein ablöschen und Chinakohl und Frühlingszwiebel zugeben. Die vorbereitete Soße zugeben und gut unterrühren. Sobald der Kohl etwas zusammengefallen ist die abgetropften Nudeln zugeben und noch etwa 3 – 5 Minuten ziehen lassen.
  • Fertig!

 

Kommentare sind deaktiviert.