Gesches Foodblog

Quinoasalat mit Radieschen

|

Quinoa ist meine neuste Entdeckung aus dem Getreideregal (dabei ist es noch nichtmal ein echtes Getreide). Es schmeckt nussig und ist reich an Proteinen. Man kann es süß und salzig zubereiten und als Salat ist es das perfekte Mittagessen – macht satt, aber nicht voll.

Für 2 – 3 Personen als Mahlzeit

1 Kaffebecher Quinoa
1,5 TL Salz
1 Frühlingszwiebel
1 Möhre
1 Bund Radieschen
3 EL Petersilie

6 EL Olivenöl
6 EL weißer Balsamico
1 TL scharfer Senf
1,5 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Kürbiskernöl
1 TL Honig

  • Quinoa in ein feines Sieb geben und unter heißem Wasser gründlich abspülen (so wäscht man die Biterstoffe ab).
  • Das Quinoa mit 2 Tassen Wasser und 1,5 TL Salz zum Kochen bringen. Wenn die Körner einmal aufgekocht sind die Hitze runterschalten und knapp 10 Minuten weiterköcheln. Zwischendurch umrühren, sonst brennt es an. Anschließend von der Platte nehmen und mit Deckel noch etwas quellen lassen.
  • Für die Vinaigrette alles außer dem Gemüse zusammenrühren. Das ist reichlich Dressing, da das Quinoa eine Menge Geschmack aufnimmt.
  • Die Möhre putzen und dünn hobeln. Die Frühlingszwiebel schräg in dünne Scheiben schneiden. Die Radieschen putzen und das Grün und die Wurzel entfernen.
  • Wenn das Quinoa etwas abgekühlt ist in eine große Schüssel geben und mit 2/3 des Gemüse und dem Dressing vermischen. Das restliche Gemüse zum Garnieren verwenden.
  • Guten Appetit!

Kommentare sind deaktiviert.