Gesches Foodblog

Post aus meiner Küche – Schokoküchlein und Schokomacarons

| | 2 Kommentare

Schokomacarons

Schokoküchlein

Letzte Woche hab ich bei einer Runde “Post aus meiner Küche” teilgenommen. Eine einfache und grandiose Idee: Koch- und Backnerds melden sich, bekommen einen Tauschpartner und schicken sich anschließend gegenseitig was Leckeres zu einem bestimmten Thema. Diesmal war das Thema Schokolade. Mein Thema ;)

Post aus meiner Küche

Ich hatte leichte Entscheidungsschwierigkeiten, aber ich hab’s glücklicherweise hingekriegt ;) Meine Tauschpartnerin hab ich mit kleinen dreifach Schokoküchlein und Schokomacarons überrascht. Die Schokoküchlein hab ich mit Kakao, weißen und dunklen Schokostückchen gebacken und anschließend nochmal in ein wenig Schokolade getaucht. Mehr Schokolade kann man eigentlich nicht in so ein kleines Teil reinpacken. Die Macarons (mein 2. Versuch) sahen nicht ganz perfekt aus, aber haben super geschmeckt. Mit einer dunklen Schoko-Whisky-Gnache gefüllt und ein paar Kakaosplittern garniert.

Ich hab dafür ein Päckchen mit süßen kleinen Rosenpralinen und selbstgemachten Schoko-Minz-Täfelchen mit frischer Minze bekommen. Superlecker und supersüß verpackt.

Ich kann nur empfehlen mal mitzumachen. Endlich mal wieder Post für die man nicht bezahlen muss und das Auspacken ist eine tolle Überraschung und zur Belohnung gibt es was Leckeres… Ich werd beim nächsten Mal bestimmt wieder mitmachen!

Schokoküchlein
ca. 15 Stück

Schokoküchlein

20 g weiße Schokolade
20 g dunkle Schokolade
50 g Sonnenblumenöl
30 g Puderzucker
1 Prise Salz
2 EL Whisky
1 Ei
70 g Mehl
1 EL Kako
1/2 TL Instantkaffee

Schokolade für den Überzug

  • Den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Eine Minigugelhupform mit reichlich weicher Butter einpinseln und leicht mehlen.
  • Die Schokoladen fein hacken.
  • Öl, Salz und Puderzucker glattrühren.
  • Ei und Whisky dazugeben und schaumig schlagen.
  • Mehl, Kaffee und Kakao gut vermischen oder sieben und in die Ei-Öl-Mischung rühren.
  • Die gehackte Schokolade unterziehen.
  • Den Teig in einen Spritzbeutel oder einen Gefrierbeutel füllen und die gefetteten Förmchen füllen.
  • Im unteren Drittel des Backofens für etwa 12 Minuten backen.
  • Die Küchlein aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.
  • Die Schokolade schmelzen und die Küchlein eintauchen.
  • Die Schokolade abkühlen lassen und die Kuchen sofort oder später servieren oder in ein Päckchen packen und jemanden überraschen ;)

Schokoküchlein

Schokomacarons

Schokomacarons

120 g gemahlene Mandeln
175 g Puderzucker
100 g Eiweiß
2,5 EL Kakao
1/2 TL Zitronensaft
2 TL Zucker
1 Prise Salz
Kakaosplitter

  • Mandeln, Puderzucker und Kakao in der Küchenmaschine fein pulverisieren und durch ein feines Sieb streichen.
  • Eiweiß, Salz und Puderzucker kurz mixen. Wenn sich ein paar Blasen bilden den Zucker zugeben und das Eiweiß steif schlagen (sollte wie Rasierschaum aussehen).
  • Die Mandel-Mischung mit einem Teigschaber unterheben. Nicht zu lange rühren, sonst wird die Mischung zu flüssig (ich glaub ich hab nicht lange genug gerührt, deshalb sind meine Macarons aufgerissen).
  • Die Mischung in einen Spritzbeutel füllen und kleine Kreise auf ein mit Backpapier ausglegtes Backblech spritzen.
  • Die Macarons 30 Minuten antrocknen lassen.
  • Den Backofen auf 140°C Umluft vorheizen. Die Hälfte der Macarons mit einigen Kakaosplittern bestreuen.
  • Die Macarons nach der Trockenzeit etwa 10 – 12 Minuten backen.
  • Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und auf eine kühle Fläche legen. Nach etwa 10 Minuten lassen sich die Macarons vom Backpapier lösen.

Schokoganache
als Füllung für die Macarons und als Trüffel

50 g Sahne
110 g dunkle Schokolade
2 EL Whisky
1 TL Butter

  • Die Sahne erhitzen bis sie fast kocht.
  • Vom Feuer  nehmen und die gehackte Schokolade zugeben.
  • 5 Minuten stehen lassen und anschließend Butter und Whisky zugeben und alles gut verrühren.
  • Die Ganache etwas abkühlen lassen und in einen Spritzbeutel geben. Etwas von der Masse auf eine Macaron-Schale spritzen und eine passende Schale auflegen und etwas drehen, damit sich die Ganache gleichmäßig verteilt.
  • Den Rest der Ganache zu Kugeln formen und in ungesüßtem Kakaopulver wälzen und als Trüffel genießen und/oder verschenken.
  • Fertig, fertig, fertig!