Gesches Foodblog

Pasta mit Tomaten-Sahne-Sauce und Huhn

|

Pasta mit Tomaten-Sahne-Sauce und Huhn

Ich bin aus meinem unglaublich entspannenden Mädchen-Urlaub zurück. Und so langsam bin ich auch wieder in der Lage zu tippen ;) Ich hab mit meiner liebsten Freundin ein paar Wellnesstage in Österreich genossen und starte jetzt mit neuer Power in das neue Blogjahr.

Ihr könnt schonmal gespannt sein! Im Februar wird Reinetopfsache zwei Jahre alt. Und es wird natürlich auch ein paar Überraschungen geben. Eine vielleicht schon an diesem Wochenende ;)

Jetzt aber wieder zu den wirklich wichtigen Dingen! Essen! Pasta!
Dieses Rezept hab ich letztens irgendwo gelesen, aber um ehrlich zu sein hab ich vergessen wo :( Die Weiterentwicklung von Penne alla Vodka. Allerdings hab ich den Sprit weggelassen – war eh aus und außerdem hab ich da keinen großen Unterschied geschmeckt.
Aber dünn geschnittene Hühnerbrust langsam in der Tomaten-Sahne-Sauce gegart ist eindeutig ein Hit! Das Fleisch bleibt schön zart und nimmt viel Geschmack auf und mit Nudeln schmeckt sowiso alles ;) Mit ein wenig Piment d’Espellete abgeschmeckt ist dieses Rezept ein schnelles und richtig gutes Abendessen nach einem Bürotag! Piment d’Espelette ist eine spezieller Chili aus Frankreich. Nicht zu scharf und durch die langsame Trocknung an der frischen Luft bekommt er ein mildes und leicht rauchiges Aroma. Genau richtig für mich, weil nicht zu scharf ;)

Pasta mit Tomaten-Sahne-Sauce und Huhn

 

Für 3 Portionen

1 Dose geschälte Tomaten
1,5 rote Paprika
100 g Sahne
250 g Hühnerbrust
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
1 TL Basilikum (getrocknet)
2 TL Oregano (getrocknet)
1 TL Piment d’Espelette
Salz
Pfeffer
Zucker
Olivenöl

300 – 400 g Bandnudeln (je nach Hunger)

  • Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in in einer Pfanne in 2 EL Olivenöl glasig anschwitzen.
  • Sobald die Zwiebel glasig ist, die Tomatendose öffnen und mit dem Tomatensaft die Zwiebeln ablöschen. Die Tomaten hacken und ggf. den Stielansatz entfernen. Tomatenstücke in die Pfanne geben und mit Gewürzen, Salz und Pfeffer und 1 TL Zucker abschmecken. Noch etwa 1/2 Tomatendose Wasser dazugeben und mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.
  • Nach etwa 10 Minuten die Sahne zugeben und auf kleinster Flamme weiter köcheln lassen.
  • Nudelwasser aufsetzen und die Nudeln nach Anleitung al dente kochen. Etwas Nudelwasser auffangen.
  • Die Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Die Hühnerbrust quer zur Faser in möglichst dünne Scheiben schneiden. Zusammen mit der Paprika in die leicht köchelnde Sauce geben. Nochmal etwa 10 – 15 Minuten gar ziehen lassen. Falls die Sauce zu dickflüssig ist, noch etwas Nudelwasser zugeben.
  • Die Nudeln mit der Sauce servieren und in den Pastahimmel aufsteigen ;)
  • Fertig!

Pasta mit Tomaten-Sahne-Sauce und Huhn

4 Kommentare

  1. Der Titel liest sich erstmal wie das x.te Pasta-Hühnchen-08/15 Rezept. Aber die Hühnchenbrust in dünnen Scheibchen in der Sauce gar ziehen lassen hört sich sehr interessant an und ist tatsächlich mal was anderes! Das werde ich demnächst mal ausprobieren.
    Danke für das Rezept! :-)

    chastity64

  2. Gerne :) Freut mich! Ich war auch ganz begeistert von dem Rezept. Aber ich bin bei solchen Sachen auch oft skeptisch – entweder viel zu viel Chichi oder so einfach, dass es nix Neues ist… Aber hier liegt’s genau dazwischen ;)

  3. Oh ich liebe diese Teller *wowowowow*.
    Wo hast du die denn her?
    Die Pasta sieht natürlich auch klasse aus :-)
    Liebst,
    Anja von
    glueckseeligkeit.blogspot.de