Gesches Foodblog

Panna Cotta – Vanille und Schokolade

|

Sylvester war ich für den Nachtisch nach einem reichhaltigen Raclette-Essen zuständig… Was kleines (oder ;)) leichtes hab ich mir gedacht. Panna Cotta ist jetzt nicht gerade leicht – gekochte Sahne – aber in kleine Förmchen abgefüllt geht das auch als leichtes Dessert durch. Außerdem gab es zum Ausgleich noch frische Erdbeer- und Mangosoße. Und es war so leicht, dass wir einfach alles aufgegessen haben :))

25 – 30 kleine Panna Cotta (6 Personen)

300 g Sahne
200 g Milch
6 EL Zucker
1 Päckchen Agartine
1 Vanilleschote

40 g dunle Schokolade (80 %)

2 Silikonformen für Minigugelhupfe

  • Milch, Sahne und Zucker aufsetzen und erhitzen.
  • Die Vanilleschote der Länge nach auschneiden und das Mark mit dem Messerrücken rauskratzen und mit dem Schneebesen in die Sahne-Milchmischung rühren. Die Schote ebenfalls in den Topf geben und alles aufkochen und etwa 10 – 15 Minuten köcheln lassen.
  • Die Agartine dazugeben und mit dem Schneebesen gründlich verrühren. Mindestens 2 Minuten köcheln lassen.
  • Die Silikonförmchen mit ganz wenig neutralem Öl einfetten.
  • Die Sahne-Milschmischung auf die Hälfte der Förmchen verteilen.
  • Schokolade in Stücke brechen und in die restliche Panna-Cotta-Masse geben und so lange köcheln lassen bis die Schokolade sich aufgelöst hat. Zwischendurch noch eine Prise Agartine einrühren.
  • Auf die restlichen Förmchen verteilen und abkühlen lassen.
  • Nach etwa einer halben Stunde in den Kühlschrank stellen und nochmal mindesten 2 Stunden durchkühlen lasssen.
  • Für die Soßen die gewünschten Früchte mit etwas Vanillezucker pürieren. Ich hab gefrorene Mangowürfel und Erdbeeren verwendet. Einfach auftauen lassen oder in einem kleinen Topf erhitzen und anschließend pürieren.
  • Wenn die Panna Cotta durchgekühlt ist, vorsichtig aus den Förmchen drücken und mit oder ohne Soße servieren.

11 Kommentare

  1. Hallo Gesche.

    Hmmm, sehen die aber lecker aus. Die probiere ich auch mal aus. Apartine muß ich aber erst mal googeln.

    Als kleines Dankeschön ist hier der Link zum Link des genialsten Pizzateigrezeptes der Welt.

    Ohne Flachs. Meine Seite ist eigentlich eine Schokoladen-Seite, insofern ist es vollkommen off topic. Aber das war mir egal. Lies selbst. ;-)

    Viele Grüße
    Uli

    P.S.: Laß Dich nicht von dem etwas seltsamen Bild ablenken.

  2. Ahaa! Deshalb hat Google nur alle möglichen Apartments ausgespuckt. Vielen Dank für den Hinweis.

    Viele Grüße
    Uli

  3. Hm, sieht sehr lecker aus. Ich liebe ja Panna Cotta.

    Mit der Minigugelhupfform liebäugele ich schon ein Weilchen. Ich hatte auch überlegt, dass Pudding gut damit funktionieren würde für eine Party oder so.

    Oder vielleicht auch selbstgemachtes Eis.

    • Die Verkäuferin hat mir noch den Tip gegeben, dass sich Butter mit den Förmchen auch gut für’s Sonntagsfrühstück vorbereiten lässt…
      Also ein Grund mehr die Formen zu kaufen ;))

  4. hast du die gugelhupfform von diesem buch? (Feine Kuchenpralinen: Süße Backideen für kleine Gugelhupfe von Chalwa Heigl) oder welche benutzt du da? und wenn ich nur eine form besitze, wie würdest du dann die zutaten reduzieren?

    • Ich hab die Form zu/mit dem Buch und eine von der Firma Birkmann (das sind sogar drei unterschiedlich Sorten). Die sind beide schön, wobei die Form von Birkmann weniger am Kuchen klebt…
      Wenn Du nur eine Form hast, würd ich einfach alle Zutaten halbieren. Übrige Sahnemasse kannst Du auch einfach in ein beliebiges Schälchen füllen und nach dem Kühlen heimlich futtern ;)

  5. ah danke für die hilfe, also würdest eher die form von birkmann empfehlen? ich bin am überlegen ob ich silikon oder doch diese hier nehmen soll http://www.amazon.de/St%C3%A4dter-Antihaft-Backform-Mini-Gugelhupf/dp/B004P6UTFQ/ref=sr_1_3?s=kitchen&ie=UTF8&qid=1327484102&sr=1-3

    • Hi Anja,
      also die kleinen Teflonformen hab ich noch nicht ausprobiert… Aber die Silikonformen sind sehr praktisch fürs Backen, Frieren und Kühlen. Die sind ja etwas kleiner und finden immer ein Eckchen im Kühlschrank ;)
      Wenn Du die Form von Deinem Link nimmst, sag doch mal Bescheid wie die so ist :)

      Gruß Gesche

  6. Die waren echt der Wahnsinn!
    Und die Soßen passten auch noch zu dem Kirschkuchen :-)

    LG Jana