Gesches Foodblog

Orangen-Mohn-Muffins

|

Nach einem gelungenen frühen Abendessen oder einem späten Mittagessen (wie man’s nimmt) hatte ich noch Lust auf was Süßes. Aber natürlich irgendwas Neues… Beim letzten Einkauf hab ich ein kleines Glas Mohn mitgenommen. Das war heute dran. Und weil ich endlich mal früh gewerkelt hab, gab’s sogar noch richtig viel Tageslicht zum Fotografieren. Da sehen die Bilder sofort viel frischer aus…

Und die Muffins sind auch richtig gut geworden. Schön frisch mit viel Orange und Zitrone. Weil ich’s nicht so übermäßig süß mag, kam die Extra-Dröhnung Süß und Zitrone mit dem Zuckerguß.

Für 12 Muffins

2 Eier
200 ml Flüssigkeit (Saft von 2 Orangen, 1 Zitrone und etwas Wasser)
120 g Zucker
50 g Sonnenblumenöl
250 g Mehl
3 EL Mohn
1 TL Backpulver
1/4 TL Natron
1/2 TL Salz
Schale 1 Orange

  • Den Backofen auf 150°C (Umluft) vorheizen.
  • Die trockenen Zutaten – Mehl, Salz, Backpulver, Natron sieben, die fein gehackte Orangenschale und den Mohn untermischen.
  • Jetzt sind die feuchten Zutaten dran. Zuerst Zucker, Öl und Eier in einer großen Rührschüssel verrühren (Handschneebesen reicht). Den Saft dazugeben und weiter rühren.
  • Die trockenen Zutaten dazugeben bis alles einigermaßen vermischt ist.
  • Den Teig in die Förmchen füllen und im Backofen etwa 20 Minuten backen.
  • Für den Zuckerguß den Saft einer halben Zitrone mit reichlich Puderzucker verrühren (bis eine zähe Masse entstanden ist).
  • Die Muffins aus dem Ofen nehmen, ein paar Minuten abkühlen lassen und dann aus der Backform nehmen. Sobald die Muffins abgekühlt sind einen Teelöffel Zuckerguß daraufgeben.
  • Fertig!

Kommentare sind deaktiviert.