Gesches Foodblog

Mousse au Chocolat mit Granatapfel – Mousse au Chocolat with Pomegranate

| | 8 Kommentare

Schokomousse mit Granatapfel

Scroll down for the English version!

Nachtisch ist für mich nur ein richtig guter Nachtisch, wenn auch reichlich Schokolade drin ist. Gestern waren wir zum Essen eingeladen und wir haben den Nachtisch beigesteuert. Glücklicherweise hatten unsere Gastgeber auch mehr Lust auf Schokolade als auf was Fruchtiges, sodass ich endlich nochmal Mousse au Chocolat machen konnte. Vor einiger Zeit habe ich ein Rezept für Mousse au Chocolat aus Wasser und Schokolade gepostet. Heute sind es auch nur zwei Zutaten (plus Granatapfel), diesmal ohne Wasser aber dafür mit  Sahne. Diese Mousse ist etwas einfacher herzustellen und man muss nicht so viel rühren. Schmecken tun beide! Und diese ist deutlich besser für den Winterspeck ;)

Am besten hat mir gefallen, dass diese Mousse nicht so süß ist, je nach Schokolade wird es etwas herber. Ich hab 70%ige Lindt-Schokolade verwendet – mild und herb. Gute Wahl ;) Die Granatapfelkerne geben dem Ganzen einen frischen Touch und man kann sich einreden noch was Gesundes zu essen! Also ganz ungesund ist das ganze ja nicht – Schokolade = gut für Herz und Seele, Sahne mit gesundem Kalzium und Granatapfel wirkt angeblich gegen Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs. Und nicht zu vergessen: dieser Nachtisch macht eindeutig glücklich! Und passt selbst nach einem großen Essen noch ;)

***

A really good dessert for me is a dessert with lots of chocolate in it. Yesterday I was lucky because we were invited for dinner and it was our job to bring the dessert. This was my chance because our hosts also felt more like a chocolaty dessert than a fruity one. So I was able to try a new recipe. I posted a recipe for mousse au chocolat before, that was made with water and chocolate. Todays recipe also contains only two ingredients (plus pomegranate), but this time it’s chocolate and cream. This mousse is easier to prepare – you don’t have to whisk so much and it’s much better for your flab (right word?) ;)

This mousse is not overly sweet, that’s what I liked most about it. You can adjust the sweetness by using another chocolate. I used Lindt 70% – good choice ;) The pomegranate seeds give this dessert a fresh touch and you can tell yourself that you’re eating healthy! Well this dessert is not absolutely unhealthy: chocolate is good for your heart and soul, cream has calcium and pomegranate effects cardiovascular disease and cancer. And not to forget this dessert makes you happy!

***

Schokomousse mit Granatapfel

Für 4 ordentliche Portionen

200 g Schokolade (Lindt 70%)
1 EL Butter
300 g Sahne
1 Granatapfel

  • Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen.
  • Die Sahne steif schlagen.
  • Den Granatapfel entkernen. Dazu Deckel und Boden abschneiden und in einer großen Schüssel mit Wasser den Apfel aufbrechen und die Kerne rauspulen. Darauf achten, dass das weiße Häutchen enfernt wird – das schmeckt nämlich bitter. Die Granatapfelkerene abtropfen lassen.
  • Die Schoko-Buttermischung vorsichtig in die Sahne rühren.
  • Abwechselnd Granatapfel und Mousse in Gläser schichten.
  • Mindestens eine halbe Stunde kaltstellen. Die Mousse schmeckt auch sofort, aber im Kühlschrank wird sie noch etwas fester.
  • Fertig!

***

4 proper servings

200 g chocolate (Lindt 70%)
1 tbsp. butter
300 g cream
1 pomegranate

  • Melt chocolate and butter by using the double-boiler method.
  • Whip cream to soft peaks.
  • Remove the seeds from the pomegrante by cutting of top and bottom. Place the pomegranate in a big bowl with water and gently break the fruit into parts. Remove the white flesh (it’s bitter) and separate the seeds. Drain the seeds and set aside.
  • Fold the chocolate butter mixture gently into the cream.
  • Layer mousse and pomegranate seeds in glasses.
  • Chill the mousse for at least half an hour. The mousse is very tasty right away but cooling it makes a thicker mousse.
  • Ready!

8 Kommentare

  1. Hätte lieber so ein Gläschen Mousse au Chocolat zum Frühstück statt “nur” das Rezept! ;-)

  2. Oh nomnomnom!

    Das kann ich auch laktosefrei nachkochen, wenn ich ebenfalls die dunkle Schokolade von Lindt nehme.

    Ist gebookmarked und wird beizeiten probiert :)
    Ich lasse Dich dann wissen, wie’s geworden ist :)

  3. Pingback: Rezept Mousse au Chocolat mit Vanille Kipferl Topping | Ich bin intolerant.

  4. nomnom!
    Habe gestern Abend Dein Mousse in etwas abgewandelter Form gemacht und es war ratzfatz alle :)

    Hab darüber gebloggt und auf Dein Originalrezept verwiesen!
    http://www.ich-bin-intolerant.de/2012/11/rezept-mousse-au-chocolat-mit-vanille-kipferl-topping/

  5. thihi, freu mich auch! Danke für das Rezept :)

    Die Keksidee kam ganz spontan, das war echt lecker ,nom.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.