Gesches Foodblog

Kürbisgemüse aus dem Ofen

|

Hier kommt Kürbis Teil 2. Diesmal hab ich einen Butternusskürbis erstanden. Das Kerngehäuse ist relativ klein und das Fruchtfleisch ist recht süß.
Mit ein paar Kartoffeln und etwas Fenchel ergibt das ein herbstliches Abendessen. Dazu ein Joghurtdip und ich bin glücklich ;) Diesmal sogar mit einer echten Neuerfindung (zumindest in diesem Haushalt): Senfdip – Joghurt, Creme fraiche und Senf passen super zu diesem Herbstessen!

Das obligatorische Kürbissuppenrezept folgt natürlich auch noch ;)

2 Portionen

1/2 Butternusskürbis
5 kleine Kartoffeln
1/2 Fenchel
1/2 Stange Lauch
2 Stangen Sellerie

Mariande
6 EL Olivenöl
1 TL Fenchelsaat
1/2 TL geräucherters Paprikapulver
1 TL Balsamico
1 TL Salz
1 TL Honig
Pfeffer
Chili

Cumindip
3 EL Joghurt
2 EL Creme fraiche
Salz
1/2 TL gemahlener Cumin (Kreuzkümmel)

Senfdip
3 EL Joghurt
2 EL Creme fraiche
1 TL scharfer Senf
1 TL süßer Senf
Salz
Pfeffer

  • Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Den Kürbis halbieren und die Kerne rauslöffeln. Die Hälfe in 2 – 3 Stücke schneiden, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Das restliche Gemüse waschen und in große Stücke schneiden. Alles in eine große ofenfeste Form geben.
  • Für die Marinade alle Zutaten mischen – den Fenchel vorher im Mörser anstoßen, damit sich der Geschmack besser entfalten kann.
  • Die Marinade über das Gemüse geben und gut vermischen. Alle Stücke sollen etwas Öl abbekommen.
  • Das Gemüse in den Ofen schieben und auf der mittleren Schiene etwa 40 Minuten backen. Zwischendurch ein- bis zweimal kurz wenden. Die Ecken sollten am Ende der Backzeit langsam dunkel werden und die Kartoffeln müssen natürlich gar sein.
  • Für die Dips die Zutaten glattrühren und abschmecken.
  • Fertig!

Kommentare sind deaktiviert.