Gesches Foodblog

Karotten-Cupcakes mit Honig-Frischkäse-Frosting

|

Karotten-Cupcakes mit Honig-Frischkäse-Frosting

Zu meiner Geburtstagsparty gab es natürlich auch was Süßes… Und jetzt endlich hab ich Zeit das Rezept zu verbloggen. Bis auf ein Törtchen, hat keins von diesen Kunstwerken überlebt. Ich gehe mal davon aus, dass Sie lecker waren. Mir haben sie auf jeden Fall geschmeckt.

Möhre und Apfel machen die Küchlein schön saftig und mit Nüssen und einer Prise Zimt und Muskat werden die Dinger schön aromatisch.
Das Honig-Frischkäse-Frosting ist das i-Tüpfelchen und passt perfekt.

18 Cupcakes

120 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Natron
1/4 TL Salz
1 /2 TL Zimt
1 Prise Muskat
100 g gerieben Nüsse (1:1 Haselnüsse, Mandeln)
1/2 TL frischer, geriebener Ingwer
200 g geriebene Möhre (2 Stück)
1 geriebener Apfel
120 g Zucker
120 g Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
2 Eier
2 TL Rübensirup
1 EL Rum

300 g Frischkäse
3 EL Honig
2 EL Puderzucker
1 EL Butter (zimmerwarm)
Mark 1/2 Vanilleschote

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • 2 Muffinbleche mit Papierförmchen auslegen.
  • Mehl und Backpulver sieben und mit den geriebenen Nüssen, Salz, Zimt und Muskat mischen.
  • Möhre, Apfel und Ingwer reiben und mit dem Rübensirup mischen.
  • Zucker und Öl mit dem Mixer gründlich verrühren. Nach etwa zwei Minuten die Eier nacheinander dazugeben und mixen bis der Zucker sich aufgelöst hat. Sobald das Knirschen aufhört, ist der Zucker aufgelöst.
  • Die Mehlmischung in zwei Portionen dazugeben. Wenn das Mehl geradeso eingearbeitet ist, die Möhrenmischung und den Rum schnell unterheben.
  • Den Teig in die Förmchen füllen. Die Papierförmchen nicht höher als 2/3 füllen…
  • Etwa 35 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit das Frosting vorbereiten. Dazu einfach alle Zutaten mit Mixer gründlich aufschlagen. Anschließend in eine Spritztüte oder einen Gefrierbeutel füllen und kaltstellen.
  • Die Cupcakes aus dem Ofen nehmen (am besten nach 30 Minuten die Stäbchenprobe machen. Kommt ein Zahnstocher nach dem Einstechen sauber raus, ist der Kuchen fertig.) und abkühlen lassen.
  • Sobald die Küchlein abgekühlt sind mit dem Frosting verzieren. Dazu eine Tülle nach Geschmack verwenden oder wie hier, einfach die Spitze des Gefrierbeutels abschneiden und jeden Cupcake mit einer kleinen Frostinghaube verzieren. Anschließend noch mit einer dünnen Kumquatscheibe garnieren.
  • Fertig!
    Karotten-Cupcakes mit Honig-Frischkäse-Frosting

3 Kommentare

  1. Gerade fürs Osterfrühstück gebacken. Einer musste natürlich vorab probiert werden, bevor ichs den Gästen zumute. ;)

    Hab Dein Rezept leicht abgewandelt, ohne Rum (da Kinder anwesend), ohne Natron (da es nicht mehr in der Bescshreibung vorkam ;)), ohne Rübensirup (sowas hab ich nicht im Haus) und nur mit gemahlenen Haselnüssen (da mir ebenfalls die gemahlenen Mandeln fehlten). Hmmm…. Leeeecker!!! Frosting kommt erst morgen drauf, ist aber bestimmt genauso lecker. :)

    • Das freut mich ja! Ich hoffe Deinen Osteressern schmeckt’s auch ;)
      Schöne Feiertage!
      P.S. Natron kommt mit dem Backpulver zusammen ins Mehl…

      • Es hat geschmeckt. Meine Oma hat glaub ich sogar 3 gegessen. :) Ich hoffe, Du hattest auch schöne Feiertage.