Gesches Foodblog

Kaiserschmarrntorte mit Sucuk und Gemüse

| | 7 Kommentare

Pikante Kaiserschmarrntorte mit Sucuk

oder Orient trifft Okzident. Die Österreicher und die Türken haben ja sowiso eine gemeinsame Geschichte, aber in der Küche kommen die beiden deutlich besser miteinander klar ;) Bisher kannte ich Kaiserschmarrn nur als Süßspeise – zerrupft mit Puderzucker und Rosinen und oben drauf Apfelkompott, aber bei We love Pasta wurde ich eines besseren belehrt. Da gab’s die Kaiserschmarrntorte schon mit Kürbis oder mit Tomaten. Aber ich würde das Rezept nicht posten, wenn ich nicht auch eine eigene Version kreiert hätte. Und zwar mit Sucuk (türkische Wurst) und viel Gemüse. Dazu gibt’s einen Klecks Tzatziki und alle sind glücklich. Die kross gebratene Wurst und das Gemüse verstehen sich sehr gut mit dem fluffigen Pfannkuchen. Dazu der frisch würzige Joghurt – hmmmmmm!

Und ich kann es nicht glauben zum heutigen Pancake Day hab ich auch noch ein Rezept hingekriegt ;)

eine große Pfanne – reicht für 2 – 3 Personen

1 Sucuk
1/2 Aubergine
1/2 Zucchini
2 kleine grüne Spitzpaprika
1 Schalotte
2 EL Olivenöl

3 Eier
150 g Mehl
150 ml Milch
1 Prise Zucker
Salz
Pfeffer
Muskat
2 Zweige glatte Petersilie, gehackt

Tzatziki
100 g Joghurt (10% Fett)
1/4 Salatgurke, gerieben und ausgedrückt
1/2 Knoblauchzehe, zerdrückt oder fein gehackt
Salz
Pfeffer
3 Stengel Petersilie, fein gehackt

  • Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Pise Salz steif schlagen. Beiseite stellen. Milch und Eigelb verquirlen, anschließend langsam das Mehl einarbeiten. Salz, Pfeffer, Muskat und die gehackte Petersilie zugeben und gründlich verrühren. Den Eischnee vorsichtig unterheben.
  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Sucuk klein würfeln und mit dem Öl in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze anbraten. Die Pfanne muss in den Backofen passen.
  • In der Zwischenzeit das Gemüse ebenfalls klein würfeln. Sobald bei der Wurst keine weißen Punkte mehr zu sehen sind, die Aubergine dazu geben. Ein paar Minuten braten und anschließend das restliche Gemüse und die Zwiebel in die Pfanne geben und braten.
  • Das Gemüse noch ein paar Minuten bei mittlerer Hitze braten bis es etwas Farbe bekommen hat. Den Teig darüber geben und einige Minuten stocken lassen.
  • Die Pfanne anschließend in den vorgeheizten Ofen schieben und auf der mittleren Schiene ungefähr 15 Minuten backen.
    Pikante Kaiserschmarrntorte mit Sucuk
  • In der Zwischenzeit den Tzatziki zubereiten. Dafür alle Zutaten verrühren. Wenn der Dip zu dick ist noch ein bis zwei Esslöffel Wasser zugeben.
  • Nach 15 Minuten den Pfannkuchen aus dem Ofen nehmen und auf einen großen Teller stürzen. In Stücke schneiden und mit dem Tzatziki servieren.
    Pikante Kaiserschmarrntorte mit Sucuk
  • Fertig!

7 Kommentare

  1. Oho! Als ich den Titel eben gelesen habe, bin ich kurz zusammen gezuckt. Aber das hat sich natürlich sofort relativiert! Ich liebe Sucuk, verwende sie eigentlich viel zu selten. (Hätten zu meinen Bohnen heute auch gut gepasst). Toll, dein dicker, feiner Pfannekuchen! Liebe Grüße und vielen Dank nochmal!!

  2. Hi!

    eine klasse Idee – schaut sehr lecker aus, kann ich mir richtig gut vorstellen!

    Viele Grüße
    Michi

  3. Dieses Rezept klingt sehr interessant. Die türkische Wurst habe ich noch nicht verwendet. Ist es leicht diese zu bekommen?

  4. Bestell so was auf einer Almhütte in Österreich….und du landest in der Psychiatrie

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.