Gesches Foodblog

Käsekuchen im Glas

|

Heute gibt’s mal wieder was Süßes! Und was Praktisches. Dieses Rezept lässt sich super vorbereiten und weil der Kuchen im Glas gebacken wird, lässt er sich auch sehr gut mitnehmen. Ich werd morgen einen mit ins Büro nehmen :)

Die Weckgläser haben wir eigentlich für unsere Kräuter und Gewürze angeschafft. Zum Glück sind einige übrig geblieben, denn darin lässt sich super Kuchen backen, Joghurt machen oder Nachtisch jeder Art transportieren. Es lassen sich natürlich auch alle anderen Gläser verwenden. Ich hab noch ein Honigglas und ein kleines sechseckiges Gewürzglas verwendet. Also auch noch eine tolle Ausrede das Altglas mal ein paar Tage länger stehen zu lassen ;)

Bei mir hat’s für 7 kleine Kuchen gereicht (abhängig von Größe und Füllhöhe der Gläser)

Boden
10-15 Vollkornbutterkekse (100 g)
3 EL Butter (50 g)
1 EL Sonnenblumenöl

Käsemasse
250 g Magerquark
120 g Frischkäse
Saft und Schale von 1/2 Zitrone
60 g Zucker
1 Päckchen echter Vanillezucker
1 Ei

Obst
1 Schälchen Erdbeeren
1/2 TL Zitronenschale
1 EL Zitronensaft
1 EL Ahornsirup

  • Für den Boden die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz oder einem anderen schweren Gegenstand fein zerbröseln.
  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Keksbrösel mit der Butter für 1 – 2 Minuten in die Mikrowelle geben bis die Butter geschmolzen ist. Das Öl dazugeben und alles gut vermischen.
  • In jedes Glas etwa 1 – 2 EL Keksbröselmischung geben und mit einem kleinen Schnapsglas oder einem Caipirinha-Stößel festdrücken.

  • Für die Käsemasse alle Zutaten mit dem Mixer einige Minuten glatt rühren.
  • In der Zwischenzeit Wasser für das Wasserbad erhitzen.
  • Die Käsemasse auf die Gläser verteilen. Ich dachte anfangs, dass ich zuwenig Käsemasse gemacht hab. Es war aber genau die richtige Portion als Nachtisch.
  • Die gefüllten Gläse in eine große ofenfeste Form stellen und das kochende Wasser dazugeben. Die Gläser sollten mindesten 2 cm tief im Wasser stehen.
  • Die Form mit den Gläsern in den Backofen schieben und auf der mittleren Schiene für etwa 30 Minuten backen. Die Käsemasse soll außen fest werden und in der Mitte noch etwas weich bleiben. Nach 30 Minuten den Ofen ausschalten und die Gläser noch etwa 30 Minuten im heißen Ofen stehen lassen.
  • Anschließend den Kuchen noch etwas abkühlen lassen.
  • Die Erdbeeren waschen und klein schneiden. Mit Zitronenschale, Zitronensaft und Ahornsirup mindesten 10 Minuten marinieren und anschließend auf den Kuchen geben. Ich hab noch einen Schluck flüssige Sahne und ein wenig Zitronenzeste als Deko daraufgegeben.
  • Sofort genießen! Oder kaltstellen bis die Gäste oder der Appetit da sind ;)

Kommentare sind deaktiviert.