Gesches Foodblog

Glühweinsirup

|

Es geht in den Weihnachtsendspurt… Sowohl für mich in der Stadt als auch in der Küche. Leider muss ich zur Zeit ab und zu auch mal in die Stadt – der Horror! Dieses Jahr hat mich Weihnachten nämlich irgendwie überrascht – ich bin mir ganz sicher, dass das dieses Jahr viel früher ist als sonst! Aber nebenbei hab ich glücklicherweise auch mal ein halbes Stündchen Zeit zum Entspannungs-Geschenke-Kochen ;)

Und heute war endlich der Glühweinsirup dran. Das hab ich schon vor zwei Wochen geplant, aber dann kam leider eine dicke Erkältung dazwischen. Heute hab ich aber dann meine Gewürzvorräte geplündert und einen herrlichen Sirup gekocht. Ich hab auch extra jeglichen Alkohol weggelassen, so ist das ganze auch kinder-, fahrer- und erkältungstauglich. Als ich mit der Vorweihnachtserkältung gekämpft habe war nämlich ein Holunderpunsch eine wilkommene Abwechslung zum Kräutertee. Einfach statt Wein Holundersaft, ewas Orangensaft und vielleicht ein wenig Wasser als Grundlage nehmen. Eine vitaminreiche und alkoholfreie Alternative zu Glühwein.

Reicht für 1 – 2 Flaschen (ich hab das ganze leider etwas zu sehr einkochen lassen ;))

6 grüne Kardamomkapseln
3 TL Korianderkörner
3 Sternanis
3 Zimtstangen
2 Nelken
6 Pimentkörner
2 Vanilleschoten
Saft und Schale von einer Bio-Orange
Saft und Schale von einer Bio-Mandarine
250 g Zucker
Wasser

  • Kardamom und Koriander im Morser etwas zerdrücken.
  • Mit allen anderen Gewürzen uaßer der Vanille in einen Topf geben und vorsichtig anrösten bis sie anfangen zu duften.
  • In der Zwischenzeit die Schale von Mandarine und Orange dünn schälen. Beide Früchte auspressen und mit Wasser auf 250 ml auffüllen.
  • 2 EL Zucker zu den Gewürzen geben und leicht karamelisieren lassen. Sobald der Zucker goldbraun wird, mit dem Saft-Wassergemisch ablöschen.
  • Die Orangen- und Zitronenschale dazugeben und aufkochen.
  • Die Vanilleshoten längs halbieren und mit dem Messerrücken das Mark rausschaben und in den Topf geben. Die Schoten ebenfalls zum Sirup geben und mitköcheln lassen.
  • Die sauberen Flaschen nocheinmal mit heißem Wasser ausspülen.
  • Den Sirup etwa 10 Minuten vorsichtig köchlen lassen. Am besten mit Deckel damit nicht soviel verschwindet ;) Wenn das ganze ein wenig dickflüssig wird vom Feuer nehmen.
  • Den Sirup durch ein Sieb in einen zweiten Topf füllen und anschließend in die Flaschen füllen. Die Vanilleschote und die Zimtstangen kann man als Deko mit in die Flaschen oder Gläser legen.
  • Für einen leckeren Glühwein 1 Glas Wein – in diesem Fall war es weißer (einigermaßen histaminarm) erhitzen und mit 2 – 3 Teelöffeln Sirup abschmecken. Ein wenig Orangenschale und Zimtstange zur Deko dazugeben und genießen.
  • Als alkoholfreie Variante Fruchtsaft wie Apfel-, Orange-, Holundersaft oder Tee oder was auch immer gefällt verwenden.

Kommentare sind deaktiviert.