Gesches Foodblog

Gemüsesuppe mit weißen Bohnen und Klößchen

|

Gemüsesuppe mit Bohnen und KlößchenWeil der Frühling noch auf sich warten lässt und der Super-Winter in den letzten Tagen nochmal ordentlich zugeschlagen hat, hab ich heute eine wärmende Suppe für Euch. Gestern und am Wochenende  gab es hier etwa 15 cm Schnee und obwohl ich Schnee wirklich mag, hab ich langsam genug! Ich will wieder junges frisches Gemüse! Salat auf dem Balkon genießen und ohne Frostbeulen über den Markt spazieren… Aber da muss ich wohl noch etwas warten :(

Aber diese Suppe wärmt immerhin! Am Sonntag nach einem Schnee-Spaziergang hat sie beinahe unser Leben gerettet ;) Eigentlich wollte ich ja noch Grießklößchen machen, aber wie das bei Sonntags-Ideen so ist, war natürlich der Grieß noch im Laden ;) Aber in den Untiefen unserer Vorräte hab ich noch Grünkernschrot gefunden. Hört sich wie die ultimative Vollwert-Körner-Müsli-Kost an, ist aber wirklich lecker, wenn man’s richtig macht! Wer eine schnelle (und vegane) Suppe braucht, lässt die Klößchen einfach weg. Die brauchen nämlich doch ein wenig Zeit… Aber probiert’s mal aus

Grünkern ist unreif geernteter Dinkel, der anschließend getrocknet wird. Er schmeckt lecker nussig und lässt sich zu leckeren Bratlingen und Klößchen verarbeiten. Brot hab ich auch schon damit gegessen… Alles sehr lecker und vollkommen unterschätzt ;) Also wer etwas für das Image des Grünkerns tun will, gibt ihm eine Chance ;)

Gemüsesuppe mit Bohnen und Klößchen

Für etwa 4 Portionen

Klößchen
1/2 Liter Wasser
250 g Grünkern (geschrotet)
1 TL Salz
2 EL Sojasoße
Pfeffer
Muskat
1 EI
1 TL scharfer Senf
1/2 TL Piment d’Espelette (oder Paprika)
4 – 6 EL Mehl (je nach Konsistenz)
100 g Feta zum Füllen

Suppe
3 Stangen Sellerie
1 Möhre
3 Frühlingszwiebeln
1 Hand Grünkohl oder Spinat (optional)
1 Dose geschälte Tomaten
200 g weiße Bohnen aus der Dose (1/2 Dose)
1 Liter Gemüsebrühe
1 TL Thymian
1 TL Oregano
Salz
Pfeffer
1 – 2 EL Sojasoße
1 EL Balsamico

  • Für die Klößchen den Grünkern mit 1/2 Liter Wasser, Salz und Sojasoße aufkochen und anschließend 1/2 Stunde quellen lassen.
  • Den Grünkern nach dem Quellen mit den restlichen Zutaten (außer dem Feta) und Mehl nach Bedarf mischen. Mehl zugeben bis ein noch klebriger, aber nicht zu flüssiger Teig entsteht.
  • Einen großen Topf mit reichlich Wasser aufsetzen. Wenn das Wasser fast kocht, reichlich Salz zugeben.
  • Jetzt mit feuchten Händen etwa tischtennisballgroße Klößchen formen. In jedes Klößchen ein kleines Stück Feta “einbauen”.
  • Einen ersten Testkloß ins Wasser geben. Wenn er hält den restlichen Teig verarbeiten und die Klößchen bei kleiner Hitze etwa 30 Minuten gar ziehen lassen. Das Wasser sollte nicht kochen.
  • Die Suppe ist schnell zubereitet! Möhren, Sellerie und Frühlingszwiebel in einem großen Topf mit 2 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten dünsten.
  • Mit der Brühe ablöschen und den Tomatensaft aus der Dose zugeben. Die Tomaten klein hacken und ebenfalls in die Suppe geben.
  • Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Oregano und Thymian würzen. Aufkochen und etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit den Grünkohl oder Spinat gründlich waschen und grob hacken. Die Bohnen abgießen und waschen.
  • Kohl und Bohnen zur Suppe geben und noch etwa 10 Minuten köcheln lassen. Nach Geschmack mit Sojasoße, Balsamico nachwürzen.
  • Die Suppe mit den Klößchen servieren.
  • Fertig!

4 Kommentare

  1. Die sieht wirklich lecker aus. Das Rezept werde ich unbedingt mal probieren. :)

  2. Die Suppe find ich auch toll!

  3. Hi Gesche,
    Dirk hat die Suppe mal gekocht und sie war superlecker! Jetzt möchte ich sie gerne nachkochen und lese bei der Klößchenzutatenliste an einer Stelle “1EL”, allerdings ohne Angabe einer Zutat… :-D Würdest du das Geheimnis für mich lüften?
    Liebe Grüße, Chris