Gesches Foodblog

Gebackener Hokkaido-Kürbis mit Gnocchi

|

Ich glaube es ist endgültig Herbst! Überall gibt’s Kürbisse, die Kastanien fallen von den Bäumen und das Wetter hat sich auch gut angepasst: Regen und ungemütlich kalt.

Also haben wir gestern abend im Supermarkt einen kleinen 2-Personen-Hokkaidokürbis mitgenommen. Und für die Stimmung gab es Gnocchi in Käse-Sahne-Soße dazu… Der Kürbis kommt mit Öl und Gewürzen in den Ofen und in der Zwischenzeit kann man sich in Ruhe um den Kochwein und die Gnocchi kümmern ;)
Praktisch am Hokkaido ist, dass man die Schale mitessen kann. So spart man sich das lästige schälen und schnitzen und dieses Essen ist innerhalb von etwa 40 Minuten fertig.

Die Idee zu diesem Rezept (zumindest der Kürbis-Teil) hab ich aus der Zeit. Im Zeitmagazin gab es einen kleinen Artikel über Wam Kat – einen niederländischen Koch, der seit dreißig Jahren demonstrierende Umwelschützer bekocht.

2 – 3 Portionen

1/2 kleiner Hokkaido
4 EL Olivenöl
1 TL Fenchelsaat
1/2 TL geräuchertes Paprikapulver
1/2 TL Salz
1 TL frischer Thymian (oder getrocknet)

1 Päckchen Gnocchi (ca. 500 g)
1/2 Becher Creme fraiche (100 g)
1 Hand voll geriebener Gouda (oder anderer Käse nach Geschmack)
Muskat
Salz
Pfeffer
2 Zweige frischer Thymian

  • Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Ein Backbech mit Backpapier auslegen.
  • Den Kürbis waschen und halbieren. Mit einem Löffel die Kerne auskratzen. Den Kürbis in etwa 1 – 1,5 cm dicke Spalten schneiden und auf das Backblech legen.
  • Für die Marinade den Fenchel im Mörser gut anmörsern. Mit Öl, Paprika, Salz und Thymian mischen. Die Kürbisspalten mit dem Gewürzöl von allen Seiten bepinseln und das Blech in den heißen Ofen schieben. Etwa 15 – 20 Minuten backen.

  • In der Zwischenzeit das Wasser für die Gnocchi aufsetzen. Sobald das Wasser kocht Salz dazugeben und die Gnocchis nach Anleitung kochen. Zwischendurch 1/2 Tasse von dem Kochwasser abnehmen.
  • Die Gnocchis abschütten und zurück in den Topf geben. Einen Teil vom Kochwasser und das Creme fraiche dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Muskat abschmecken und den geriebenen Käse dazumischen. Auf kleiner Flamme noch ein paar Minuten ziehen lassen. Wenn die Soße zu dickflüssig ist, noch etwas Kochwasser dazugeben.
  • Gnocchi und Kürbissplaten anrichten.
  • Fertig!

Kommentare sind deaktiviert.