Gesches Foodblog

Fisch en papillote

|

Fisch en papillote

Oder auch einfach gesagt: Fisch im Pergamentpapier, aber auf französisch hört’s sich viel besser an ;) Ich mag diese Art der Zubereitung: Es ist ist wirklich einfach und viel kann auch nicht schiefgehen. Der Fisch (oder was immer man einpackt) bleibt in seinem Päckchen schön saftig und durch die Kräuter und das Gemüse kriegt er auch noch ordentlich Geschmack mit. Und beim Servieren hat jeder sein persönliches Überraschungspaket ;)

Die große Frage war nur, wen beglücke ich mit diesem Essen? Zur Zeit bin ich nämlich alleine und muss mich beim Einkaufen schwer zurückhalten. Und damit ich schön koche, brauche ich definitiv Mitesser – für einen alleine ist Kochen nicht so spannend… Aber ich hab eine Mitesserin gefunden ;)

So war der Donnerstag kulinarisch gerettet. Und Fisch am Donnerstag war auch direkt  fix (Donnerstag = Markttag in Aachen). Die Mitesserin hat sich über die Einladung gefreut und ich war glücklich in meiner Küche ;)

Dieses Essen kann man schön vorbereiten. Die Gemüsestreifen kann man schon vorher marinieren und die Kartoffeln kann man auch schonmal “anbacken”. So braucht es nur noch 25 Minuten, wenn die Mitesser da sind ;) Und 20 Minuten davon sind Backzeit – perfekt für die Vorspeise oder den Aperitif.

Für 2 Personen

ca. 12 kleine Kartoffeln
2 EL Olivenöl
1 Lorbeerblatt
1 Rosmarinzweig
2 Thymianzweige
1/2 TL Salz

300 g Kabeljau (oder ein anderer weißer Fisch)
1 kleine Zucchini
1/2 Pastinake
1 Möhre
1/2 Stange Lauch
3 EL Öl
Saft 1/2 Zitrone
1/2 Zehe Knoblauch
Zitronenschale
Salz
Pfeffer
Frische Kräuter (Thymian, Rosmarin, Oregano)

  • Den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.
  • Die Katoffeln gut waschen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit Salz, Öl und den Kräutern mischen. Aber nur auf eine Hälfte verteilen – die andere Hälfte ist später für die Fischpakete reserviert ;)Fisch en papillote
  • Die Kartoffeln in den Ofen schieben und schonmal 20 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit kommt das Gemüse dran: Möhre und Pastinake mit dem Sparschäler schälen. Anschließend mit dem Sparschäler in dünne Streifen hobeln. Die Zucchini waschen und ebenfalls in dünne Streifen hobeln. Die Gemüsestreifen in eine Schüssel geben und mit Öl, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Zitronenschale und geriebenem Knoblauch gut mischen und marinieren lassen.
  • Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Währendessen den Lauch in dünne streifen schneiden, waschen und anschließend in eine Schüssel geben und mit dem kochenden Wasser übergießen. Nach drei Minuten abgießen, kalt abschrecken und gut abgetropft zum restlichen Gemüse geben.
  • Jetzt kann man langsam die Fischpakete vorbereiten. Dazu auf ein großes Stück Backpapier (etwa so groß wie das Backblech) ausbreiten. Die Hälfte der Gemüsestreifen in die Mitte legen. Darauf einige Frische Kräuter legen und oben drauf kommt der Fisch. Leicht salzen und pfeffern und etwas von der Gemüsemarinade darüberlöffeln.
  • Die langen Seiten des Papier oben zusammenlegen und mehrmals falten, sodass diese Seite verschlossen ist. Die kurzen Seiten ebenfalls mehrmals falten und gut andrücken.
  • Das zweite Paket genauso packen und beide zu den Kartoffeln auf das Blech legen.
  • Jetzt nochmal 20 Minuten backen.
  • Die Fischpakete auf Teller legen und vorsichtig öffnen – da kommt eine Menge heißer Dampf raus… Alles vorsichtig auf den Teller gleiten lassen und Kartoffeln dazu.Fisch en papillote
  • Fertig!

2 Kommentare

  1. mmmh das war lecker ;)

  2. Pingback: Anonymous