Gesches Foodblog

Bulgur mit Bulgur – pinke Bulgurbratlinge mit Bulgursalat

|

Eigentlich wollte ich gestern abend einen schnellen Bulgursalat machen. Die Muffinbäckerei hat dann aber doch länger gedauert und so hatte ich eine viel zu große Portion Bulgur übrig. Also kurzes Brainstorming zum Thema Bulgur:
– Salat, aber wegen Ehec doch lieber mit gebratenem Gemüse
– Bratlinge mit rote Beete und noch ein paar Leckereien
Die rote Beete war richtig frisch und wie Bundmöhren noch mit schönen Blättern dran, also wurden die Blätter gleich mit verwertet.

Ich gebe zu manchmal kommt auch das Mädchen in mir durch. Also waren das keine Bulgurbratlinge sondern kleine pinke Mädchenfrikadellen ;)

Für etwa 3 – 4 Portionen

Bulgursalat (vegan)
150 g Bulgur
1 Frühlingszwiebel
1 Bund grüner Spargel
70 g Zuckerschoten
6 rote Beete Blätter
2/3 Zucchini
1 TL Zitronenschale
Saft einer Zitrone
1 TL körniger Senf
2 EL Weißweinessig
3 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
1/2 TL Zucker

  • Den Bulgur in eine Schüssel geben und einen halben Teelöffel Salz dazugeben. Kochendes Wasser dazugeben bis das Wasser etwa 1 cm breit über den Körnern steht. Ziehen lassen.
  • Das Gemüse waschen und die Zucchini grob würfeln. Die holzigen Enden vom Spargel abbrechen und in etwa 1 cm lange Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und die Zuckerschoten dritteln. Die rote Beete Blätter waschen, die Stiele abschneiden und die Blätter grob hacken.
  • 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zucchini und Spargel etwa 5 Minuten braten. Zwiebel, Zuckerschoten und die Blätter dazugeben und etwa 5 Minuten weiterbraten. Die Pfanne von der Platte nehmen und Zitronensaft, Essig, Senf, Salz, Pfeffer und Zucker dazugeben. Das Gemüse einige Minuten ziehen lassen und mit der Zitronenschale unter den Bulgur heben. Bei Bedarf noch etwas nachwürzen.

Bratlinge
150 g Bulgur
2 Eier
2 EL Stärke
1/2 Tüte geriebener Emmentaler
1/2 rote Beete
1/3 Zucchini
1 EL Creme fraiche
2 Frühlingszwiebeln
1/2 rote Paprika
Salz
Pfeffer
Chili

  • Den Bulgur wie im vorigen Rezept zubereiten.
  • Zucchini und die rote Beete fein reiben. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, die Paprika in kleine Würfel.
  • Gemüse, Bulgur und alle anderen Zutaten zu einem relativ feuchten Teig vermengen. Wenn der Teig viel zu flüssig ist noch etwas Stärke (oder Mehl/Paniermehl) dazugeben.
  • Eine Pfanne mit reichlich Öl erhitzen und pro Bratling etwa 2 TL Teig hineingeben etwas flachdrücken und pro Seite ungefähr 3 Minuten braten.
  • Nach dem Braten auf einem Teller mit Küchenrolle abtropfen lassen.
  • Zum Salat und den Bratlingen passt ein Dip aus saurer Sahne und Schnittlauch.

Kommentare sind deaktiviert.