Gesches Foodblog

Brunnenkresse-Pesto – Fortsetzung

|

Hier kommt die versprochene Fortsetzung…

Brunnenkresse-Pesto mit Haselnüssen und ohne Käse. Bei Parmesan bin ich immer vorsichtig, da ich große Mengen aufgrund des Histamin nicht so gut vertrage. Lieber nachher frisch über die Nudeln reiben. Das Pesto war sehr lecker, aber ich muss zugeben, dass Rucola doch besser schmeckt. Aber ich will Euch das Rezept nicht vorenthalten, weil es eine nette Abwechslung ist.

Geht schnell und lässt sich ganz einfach nach Geschmack anpassen.

Reicht für 3 – 4 Portionen Nudeln

2 Handvoll Brunnenkresse
5 EL Haselnüsse
6 EL Olivenöl
1 – 2 EL Zitronensaft
1/2 TL Salz
Pfeffer
1/2 Knoblauchzehe

  • Die Brunnenkresse waschen und die dicken Stiele aussortieren.
  • Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Sobald die Nüsse Farbe nehmen aus der Pfanne nehmen und einige Minuten abkühlen lassen.
  • Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab gut vermixen. Probieren und nach Geschmack nachwürzen.
  • Nudeln (wir haben “Telefonkabel-Makkaroni” dazu gemacht ;)) kochen und mit Parmesan servieren.

Kommentare sind deaktiviert.