Gesches Foodblog

Das beste Kartoffelgratin aller Zeiten

| | 11 Kommentare

Kartoffelgratin

Zur Feier des Tages gab es am Samstag ein großes Kartoffelgratin für die hungrige Meute. Bisher gab es das Gratin immer mit viel Sahne und rohen Kartoffeln. Diesmal hab ich ein anders Rezept ausprobiert. Hierzu werden die Kartoffeln vorher in gewürzter Milch gekocht. So bleibt garantiert keine Kartoffel roh und es gibt eine unglaublich leckere und cremige Soße!

Nachmachen empfohlen!!!

Ich habe mich bei dem Rezept von Chocolate and Zucchini bedient, aber wie immer ein paar kleine Änderungen gemacht:

Für 5 – 6 Personen

Zubereitungszeit ca.: 60:00 Minuten

1 1/2 kg Kartoffeln (festkochende “Cilena”)
750 ml Vollmilch
2 TL Salz
1 Zehe Knoblauch gepresst
1 Muskatnuss
2 EL Mascarpone
Pfeffer
1 Lorbeerblatt
100 g Sahne

 

  • Die Kartoffeln schälen, waschen und in 3 – 5 mm Scheben schneiden.
    Kartoffeln in Scheiben schneiden
  • Die Kartoffeln unbedingt vor dem schneiden waschen, sonst geht zuviel Stärke verloren. Die Stärke sorgt dafür, dass die Soße schön cremig wird…
  • In der Zwischenzeit die Milch mit Marcarpone, Salz, Knoblauch, Lorbeerblatt und Pfeffer in einem großen Topf bei mittlerer Hitze aufsetzten – da müssen auch noch alle Kartoffeln reinpassen.
  • Die Kartoffelscheiben in die leicht köchelnde Milch geben und regelmäßig umrühren.
    Kartoffelscheiben in Milch kochen
  • Etwa 10 – 15 min köcheln lassen bis die Kartoffeln fast gar sind.
  • Die Masse mit Pfeffer, Muskat und eventuell Salz nachwürzen. Das Lorbeerblatt rausnehemen und die Hälfte der Kartoffeln in eine große ofenfeste Form geben. Die Sahne darübergeben und die restlichen Kartoffeln und die Milch in die Form geben.
    vorbereitets Kartoffelgratin
  • Im Ofen bei 180 °C Umluft etwa 20 min backen bis das Gratin goldbraun ist.
  • Auf diese Art lässt sich das Gratin super vorbereiten.
    Einfach die Form vorbereiten und sobald die Gäste da sind, in den Ofen schieben.
  • Zu Kartoffelgratin esse ich am liebsten einen gemischten grünen Salat.

11 Kommentare

  1. Da ich sehr gerne Kartoffeln in jeglicher Variante esse, werde ich dieses Rezept nachher ausprobieren. Es liest sich sehr gut – das Resultat lass ich dich später wissen.
    Prima auch dein Hinweis auf den Zusammenhang Nicht-Waschen und Stärke!

  2. Prima Rezept, danke ! Ich hab letzte Woche ein Gratin nach diesen Rezept http://www.kartoffelschaeler.com/kartoffelgratin-rezept.php gekocht. War echt super lecker, aber die Kalorien geben mir doch etwas zu denken :-) Das mit der Milch und dem Mascarpone muss ich mal ausprobieren. Aber mir kommt die Kochzeit bei festkochenden Kartoffeln doch recht wenig vor – in 20 Minuten sind die in meinem Ofen noch lange nicht gar? Da kann ich bestimmt die doppelte Zeit rechnen.

  3. Sehr lecker auch in der veganen Version! Milch und Sahne dann einfach durch Sojamilch und “Sojasahne” oder Hafermilch und “Hafersahne” ersetzt. Mascarpona hab ich ersatzlos gestrichen :) Sehr, sehr lecker!

    • … ich bin begeistert von deiner Kochleidenschaft.
      Das Gratin habe ich gleich auf dem Tisch stehen und es duftet sehr gut.
      Salat dazu – perfekt!

  4. hallo, möchte das rezept nachkochen und frage mich aber ob da nicht der käse fehlt?

  5. Ja, ich hab’s getestet und es ist oooberlecker! :O) Herzlichen Dank für das supertolle Rezept!

  6. Ja, ich hab’s getestet und es ist oooberlecker! :O) Herzlichen Dank für das supertolle Rezept! Ich hab’s übrigens komplett ohne Sahne und Mascarpone gemacht aber dafür mit Frischmilch. Und Käse drauf. Es war herrlich cremig *schleck schleck*

  7. Mann, klingt das verlockend.
    da ich nicht so mächtige Sachen essen darf (Frau Galle ist sehr streng mit mir)
    werd ich das auf jeden Fall nachkochen. ohne Mascarpone und wenig Sahne.

    danke fürs Rezept

    Anneke

  8. Moin, ich habe das Kartoffelgratin gerade nach gekocht und leider ist es total flüssig und nicht cremig. Gut ich habe die Kartoffel gewaschen bevor ich sie in Scheiben geschnitten habe aber kann es wirklich daran liegen???
    Das Gratin war immer noch so flüssig wie vorher auch. Kommt da vlt noch ein Ei mit rein?
    LG

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.