Gesches Foodblog

Baked Hot Chocolate oder Schokokuchen mit flüssigem Kern

| | 9 Kommentare

Bake Hot Chocolate oder Supermegaschokokuchen

Heute gibt es Teil 2 der Serie “Weg mit den Schokoweihnachtsmännern”. Diesen Nachtisch (der eigentlich 2 – 3 volle Mahlzeiten ersetzt) habe ich diese Woche sowohl aus Zartbitter-, als auch aus Vollmilchschokolade zubereitet. Und es schmeckt jedesmal! Außen wird der Schokokuchen/Kakao ein wenig knusprig und innen erwartete einen erst eine Schicht saftiger Kuchen und dann kommt das cremige Kuchenherz…. Mhhhhhhhh!

Schokokuchen mit flüssigem Kern

Valentinstag find ich persönlich ja vollkommen überflüssig, aber diese kleine Süßigkeit ist genau das richtige für solch einen Abend. Und jetzt am Wochenende könnt Ihr ja schonmal testen, ob das Rezept bei Euch auch funktioniert ;)

Ganz einfach und schnell und jeder Schokoholiker wird Euch lieben! Und weil das Rezept so einfach ist, gibt’s umso mehr Fotos – ich glaube man merkt, dass ich schwer schokoladenabhängig bin ;)

Ah, die Idee kommt von The Kitchn! Thank you!

Für 2 – 4 Tassen  –  je nach Schwere der Sucht/des Hungers ;)

1 Zartbitter Weihnachtsmann (125 g, 60%)
2 EL Butter
2 Eier
1 EL Zucker
2 EL Mehl
Mark 1/2 Vanilleschote
1 Prise Salz

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Einmal den Wasserkocher vollmachen und zum Kochen bringen.
  • Die Schokolade (nach Geschmack Vollmilch- und/oder Zartbitterschokolade mischen) in Stücke brechen und mit der Butter zusammen schmelzen. Im Wasserbad oder in der Mikrowelle.
  • Die Eier in eine Schüssel geben und mit dem Mixer auf höchster Stufe aufschlagen. Zwischendurch den Zucker (wer Vollmilchschoki verwendet, kann den Zucker weglassen), das Vanillemark und Salz zugeben. Etwa 5 – 10 Minuten mixen bis die Eimasse hell und fluffig wird.
  • Die geschmolzene Schoko-Buttermischung und das Mehl unterrühren.
  • Die Masse in 2 – 4 Tassen füllen. In eine große ofenfeste Form ein Küchentuch oder etwas Küchenrolle legen, die Tassen darauf stellen und mit dem heißen Wasser auffüllen. Die Tassen sollten etwa zur Hälfte im Wasser stehen.
  • Die Form vorsichtig in den vorgeheizten Ofen stellen und 15 – 20 Minuten backen.
    Schokokuchen im Wasserbad im Backofen
  • Vorsichtig aus der Form heben und nach Geschmack noch einen Klecks Schmand daraufgeben (Creme fraiche, Mascarpone oder Sahne schmecken bestimmt auch).
    Baked Hot Chocolate frisch aus dem OfenBaked Hot Chocolate mit Schmand
  • Fertig!
  • Die erste Portion haben wir zu zweit verdrückt – ich hab auch dem Schokoladengott noch etwas geopfert – die Menge ist für Zwei schon sehr sportlich ;)
    Rest für den Schokoladengott ;)

9 Kommentare

  1. Tolle Idee, vielen Dank :)
    Gestern habe ich es direkt ausprobiert und bei uns gab’s Vanilleeis dazu. Super lecker!!!

  2. Habe das Rezept gestern auch ausprobiert…nur leider war bei mir nur die Oberfläche kuchenartig und innen war alles voller flüssiger Schoki…obwohl ich das ganze knapp eine halbe Stunde im Ofen gelassen habe…werde es wohl heute noch einmal probieren, da ich morgen Besuch erwarte und den Schokokuchen gerne servieren würde

    Irgendwelche Tipps vielleicht?

    • In einem Rezept hab ich gelesen, dass die Oberfläche aufbricht, wenn der Kuchen gar ist (also gerade noch ein wenig flüssig in der Mitte)… Ich hoffe das hilft Dir weiter.
      Viel Erfolg beim nächsten Versuch ;)

  3. Hab das Rezept auch ausprobiert und es war wirklich lecker :)

  4. Gerade eben aufgegessen… sooooooo lecker und so schnell gemacht! Super!
    Wir waren beim Essen zu zweit, dann ist die Portion in der Tat sehr üppig; beim nächsten Mal mache ich vier Portionen draus. ;)

  5. Wow, tolles Rezept. Muss ich unbedingt ausprobieren. Sieht so lecker aus!
    Lg Jenni

  6. Wahnsinnig lecker und ganz einfach

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.